Erfolgreiche Projekte von Studis für Studis werden präsentiert
Studi-Aktionstag im UFO
Foto: inSTUDIESplus
Gemeinsam zum Ziel: Nach den Diskussionsrunden im Word Café, kamen noch ein mal alle Teilnehmenden zusammen zum Gruppenbild. Foto: inSTUDIESplus
Gemeinsam zum Ziel: Nach den Diskussionsrunden im Word Café, kamen noch ein mal alle Teilnehmenden zusammen zum Gruppenbild.

Lehre. Ab dem 3. Mai können Ideen für ein inSTUDIESplus-Projekt eingereicht werden. Erfolgreiche Beispiele wurden im UFO vorgestellt.

Lehre und Beratung an der RUB weiterentwickeln – das ist das Ziel des Projekts inSTUDIESplus, das Studierenden ein individuelles Studienprofil anbietet. Auch studentische Initiativen, die die Lehre an der RUB fördern, sollen dabei unterstützt werden. Einige der geförderten Projekte laufen schon seit mehreren Jahren erfolgreich. Dazu ein paar Beispiele vom Aktionstag.

GeoLoge

Eines der vorgestellten Projekte ist 

„GeoLoge“: Eine wissenschaftliche  Open-Access-Zeitschrift, die es Studierenden der Geographie und verwandten Disziplinen erlaubt, schon während des Studiums erste wissenschaftliche Artikel zu publizieren. Die nicht-kommerzielle Online-Zeitschrift erscheint seit 2009 und kann bereits auf acht Ausgaben zurückblicken. Durch die Fördergelder werden Redaktion, Webpräsenz und inzwischen auch Öffentlichkeitsarbeit finanziert.        

Studentische 

Forschungswerkstatt

Methodentraining muss sein – das gilt vermutlich für sämtliche Fachrichtungen an einer Universität. Am Sozialwissenschaftlichen Institut gibt es dafür geförderte Unterstützung: Die Studentische Forschungswerkstatt bietet neben einer individuellen Beratung und einem alle 14 Tage stattfindenden Kolloquium auch mehrere Workshops zum Methodenerwerb an. Schon seit 2015 wird auch hier nach dem Prinzip „von Studierenden für Studierende“ das wissenschaftliche Lernen unterstützt.

VISUALIZE! – 

Das Auge lernt mit

„Nullachtfünfzehn-Referate waren gestern!“ Das ist das Motto der VISUALIZE!-Initiative. In 90-minütigen Workshops werden Kompetenzen im Gestalten von visuell ansprechenden Vorträgen mit der PowerPoint-Alternative Prezi vermittelt. Für Studierende gibt es dabei regelmäßige für alle Fachbereiche offene Veranstaltungen – die nächste am 1. Juni von 9 bis 11 Uhr c.t. Lehrende können das Team für ihre Seminare außerdem kostenlos buchen.     

:Frederik Herdering