Öffentliches Gemälde
Straße, Mauer, Sonne und Kunst
Bild: stem
Summer Time: Vom 16. - 20. Juni konnten sich Bochumer:innen auf einer Mauer im Westpark verewigen und haben damit ein Gemälde voller Ideen und Gedanken geschaffen

Gesellschaft. Bochum genießt den Sommeranfang und zeigt sich gewohnt kämpferisch und sozial. 

Der Sommer stimmt sich ein und auch Bochum genießt die heißen Tage im Freien, nachdem der Pandemie-Winter viele Menschen in der Wohnung fest hielt und so ging es gleich mit vielen Aktionen los. Im Westpark bemalten Bochumer:innen die #JahrhundertMauer indem sie ihre Gedanken und Wünsche zum Thema „Soziale Zukunft“ auf einem Wandgemälde teilten. Organisiert wurde die Aktion durch den Bochumer Künstler Philipp Unger und die NaturFreunde Bochum-Langendreer und dem Friedensplenum Bochum. Doch auch trieb es viele Bochumer:innen auf die Straße. Denn vergangenen Samstag fanden Demonstrierende zusammen um gegen das geplante Versammlungsgesetz zu demonstrieren, bevor es nächste Woche zur Großdemo nach Düsseldorf geht. Noch heißer wurde es bei einer anderen Kundgebung. Denn vor der Zentrale des Bochumer Immobilienkonzerns Vonovia wurde samt Feuertanz vor ansteigenden Mieten gewarnt. 

 :Die Redaktion

Autor(in):