Für Gamer:innen ist auch ohne E3 dises Jahr viel los
Sommer, Sonne, Spielereien
Bild: CC0
Symbolbild

Der Juni ist vollgepackt mit neuen Enthüllungen der Videospielwelt. In Ausgabe 1337 gibt es einen passenden Überblick zu einigen Spiele-Neuheiten. 

Der Sommer ist in vollem Gange. Das warme Wetter lockt erneut, besonders nachdem viele Corona-Maßnahmen gelockert wurden, an die frische Luft. Schwimmen gehen, Cocktails an der Strandbar trinken oder die Seele beim Sonnenbaden baumeln lassen. Für alle, die sich neben den Sommeraktivitäten auch gerne daheim am LCD-Monitor bräunen, gibt es spannende News aus der Gaming-Welt. Auch wenn die größte Videospielmesse, die E3, dieses Jahr komplett abgesagt wurde, gehen Gamer:innen nicht noch lange leer aus. Sonys State of Play, Xbox & Bethesda Games Showcase zeigen, auf welche Spieleneuheiten wir uns in den nächsten Monaten freuen dürfen. 

Am 2. Juni konnte man im wiederkehrenden Live-Stream State of Play sehen, was uns aus dem Hause Sony erwartet. Die Show war mit 30-Minuten relativ kurz, gab jedoch einen vielseitigen Einblick mit vielen Highlights. Für den etwas sonderbaren Titel Stray, der schon zweimal verschoben wurde, gab man das Release Datum, der 19. Juli, bekannt. In Stray sieht man eine futuristischen Cyberpunk Welt aus anderen Augen, nämlich denen einer Katze. Als Katze erkundet man die Welt, löst Rätsel und umgeht gefährliche Situationen für die vierbeinige Spielfigur. Ein Big Player der Fighting-Game Welt kehrt mit Street Fighter 6 in ungewohnt farbenfroher Aufmachung zurück und verspricht Fans zu einem Gameplay der beliebtesten Installationen der Serie zurückzukehren und dabei neue spannende Mechaniken zu etablieren. Auch eine der größten und langjährigen Fantasy-Rpg Reihen ist mit Final Fantasy 16 zurück. Die Reihe zeichnete sich immer durch emotionales Storytelling, spannender Charakter-Entwicklung und frischen Kampfsystemen aus. Besonders freuen durften sich bei Sony Horror-Fans. Mit The Callisto Protocol scheint uns ein Third-Person Survival-Horror aus der Feder von Glen Schofield, der schon für Hits wie Dead Space verantwortlich war, zu erwarten und verspricht Sci-Fi Grusel. Mein Highlight ist ebenfalls in die Sparte der Horror Games einzuordnen. Mit dem Remake zu Resident Evil 4 erwartet uns ein weiterer Eintrag in das erfolgreiche und hoch gepriesene Remake-Repertoire von Spielestudio Capcom. Der 4. Teil der Resident Evil-Reihe hat damals, in 2005, die Videospielwelt revolutioniert, indem es die Third-Person Ansicht sinnvoll in das Gameplay eingebunden hat. 

Microsoft versucht seit geraumer Zeit den schlechten Verkaufszahlen der Xbox Series X und S mit einer offensiven Strategie entgegenzuwirken. Anfang des Jahres krallte sich Microsoft im größten Deal der Videospielindustrie den Spielepublisher Activision Blizzard, und erhofft sich durch das breitete Spielangebot den Verkauf der Xbox-Konsolen anzukurbeln. Von Blizzard gab es auch direkt ein paar Neuigkeiten zu sehen. Overwatch 2 und Diablo IV Titel, die zwar schon vorgestellt und angekündigt wurden, bekamen neue Gameplay-Trailer und nähere Release-Daten. Wie gut diese Titel nach dem Pay-to-Win Debakel von Diablo Immortal ankommen, bleibt abzuwarten. Zumindest Overwatch 2 sieht auf den ersten Blick nicht nach viel Neuerungen aus – eher wie eine Sammlung von vielen kleinen Verbesserungen, die der Titel dringend nötig hatte. Forza Motorsport, Microsofts Vorzeige-Rennspiel, um das es lange ruhig war, lies sich endlich mit einem neuen Gameplay-Trailer und Release Datum blicken. In A Plague Tale: Requiem wird das hochgelobte Mittelalter-Drama, in dem sich zwei Geschwister durch eine Welt flüchten, die von der Plage verseucht ist, weitergeführt. Aber auch ganz neue Titel waren zu sehen. Pentiment versetzt Spieler:innen in ein Deutschland des 16. Jahrhunderts und dreht sich um einen mysteriösen Mordfall in einer Abtei in Bayern. Es setzt dabei nicht auf Grafik-Wucht, sondern ist eher minimalistisch gehalten, und erinnert an Zeichnungen aus alten Büchern dieser Zeit. Das größte Highlight war dann aber Starfield von Bethesda. Endlich gibt’s neben den unzähligen Neuauflagen von Skyrim eine komplett neue Welt des Videospiel-Urgesteins. Den Weltraum und fremde Planeten erkunden, steht im Fokus von Starfield. Dabei darf das ein oder andere Geballer nicht fehlen. Ob das seit vier Jahren angekündigte Sci-Fi Epos seinem Hype gerecht werden kann, wird sich leider erst nächstes Jahr zeigen. Bis dahin gab es doch einige spannende Neuheiten, mit denen man sich die Zeit vertreiben kann. Und wenn nicht, dann geht man halt raus in die Sonne: lame. 

  :Alrtur Airich

 
Autor(in):