Auf den Sommer anstoßen!
Sommer, Sonne, Saisonstart
Bild: becc
Symbolbild

Im Bermuda3Eck wurde am 30. April offiziell die Freiluftsaison mit dem Ein-Tag-Mini-Festival Stühle Raus eingeläutet.  

Am vergangenen Samstag begrüßte die Partymeile Bochums den Sommer, indem die meisten Kneipen und Restaurants wortwörtlich ihre Stühle hinaus in die ersten warmen Sonnenstrahlen stellten. Die Straßen des Bermuda3Ecks boten unter Stühle Raus, einem Streetklavierfestival, sieben verschiedene Klaviere, die an unterschiedlichen Standorten aufgestellt worden waren. Die Instrumente – unter ihnen ein Flügel und ein Klavier der Bochumer Klavierfabrik Thürmer – wurden von verschiedenen Musiker:innen und musikalischen Bochumer:innen aus dem Publikum bespielt. Unter den engagierten Pianist:innen befanden sich unter anderem 18 Schüler:innen der Musikschule Bochum und ein ukrainisches geflüchtetes Mädchen aus Charkiw namens Oleksandra Kondratieva. Die Spielenden vertraten ganz unterschiedliche Stilrichtungen: Von Blues, Boogie, Jazz bis Filmmusik und Klassik war alles dabei. Des Weiteren konnten sich die Festivalbesucher:innen an sogenannten Walking Acts sowie Live-Musik auf der Impulsbühne am KAP erfreuen, denn dort traten unter anderem ab 18 Uhr Tänzer:innen der Stylez Unlimited auf, der String-Band mit einzigartigen Covern von bekannten älteren Hits wie China Girl von der Musikikone David Bowie konnte gelauscht werden und Mambo Kurt haute zum Programmabschluss ab 20 Uhr in die Tasten. Unterstützt wurde Stühle Raus von der Familienbrauerei Moritz Fiege, Fidena, der Thürmer Klavierfabrik, dem KlavierEck, Neustart Kultur und der BKM. Die Acts stießen bei den Zuschauer:innen im Bermuda3Eck auf rege Begeisterung, sodass bei guter Laune, dicht gedrängt lachend und mit einem (Fiege-)Bier in der Hand die dargebotenen Shows in ausgelassener Atmosphäre genossen werden konnte. Stühle Raus erfreute sich auch in diesem Mai wieder an einem starken Besucher:innenstrom, und der Andrang der Bochumer:innen und der von außerhalb Kommenden lässt auf eine erfolgreiche Sommersaison 2022 hoffen – mit Bochum Total, Bier, neuen Bekanntschaften und einer niedrigen Inzidenz. Die drei Kreuze im Kalender sind gesetzt.  

  :Rebecca Voeste