Viele Highlights überstrahlen Baustellen und ausgefallenen Uni-Run
RUB Sommerfest ist zurück
Foto: UNIversaal
Alljährlicher krönender Abschluss: Das Feuerwerk erleuchtet den Campus. Foto: UNIversaal
Alljährlicher krönender Abschluss: Das Feuerwerk erleuchtet den Campus.

Viele enttäuschte Gesichter gab es im vergangenen Jahr, als klar wurde, dass das traditionelle Sommerfest wegen der Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag der RUB pausieren soll. Nach zwei Jahren ist es nun also zurück – und will mit abwechslungsreichem Programm entschädigen. Für einen Abend wird der Campus zum Festgelände und lädt das Ruhrgebiet zum feiern ein. Die :bsz stellt euch in Kürze das Programm vor.

Um 16 Uhr wird das 42. Sommerfest der RUB auf der Hauptbühne (Forum Audimax) eröffnet. Kurz darauf legen bereits die ersten Bands mit der musikalischen Unterhaltung los. So zum Beispiel um 17.15 Uhr Max im Parkhaus auf der BibRock-Bühne, eine mehrfach ausgezeichnete Band aus dem Ruhrgebiet, die schon mit Joris und Luxuslärm spielte. An gleicher Location folgen ab 20.15 Uhr Dead Memory mit „gradlinigem Rock“ und Compania Bataclan mit getanztem politischem Kabarrett. Dazwischen liegt progressiver Rock von Levee Break.

Mit frei interpretierter Popmusik und ein wenig gesellschaftskritisch läutet Elias Hadjeus auf der Hauptbühne den Nachmittag ein. Der international erfolgreiche DJ Jopez findet, nachdem er bereits mit Cro produzierte, nun den Weg nach Bochum und will mit seinem Hip Hop Genregrenzen aufbrechen. Er wird von Weekend abgelöst, der Allermanns Lieblingsrapper zu sein scheint und damit hohe Erwartungen schürt. 

Am Q-West wird es ab 17 Uhr intellektuell. Auf einen Poetry-Slam mit Felicitas Friedrich, Tuna Tourette und Marock Bierlej folgt Impro-Theater, Folk-Musik von Domingo und Tribal Style, eine moderne Interpretation von klassischem Bauchtanz. Das Schauspielhaus Bochum ist mit einem Verkaufsstand vertreten.

Kinderprogramm und Gaumenschmaus

Ebenfalls um 17 Uhr ertönt der Anpfiff eines legendären Fußballspiels; wieder einmal treten RUB-ProfessorInnen gegen das Team Verwaltung um den begehrten Rektoratspokal an.  Im HZO 20 werden ab 18.15 Uhr Spiel- und Kurzfilme gezeigt. Auch für die kleinen BesucherInnen wird es spannend. Mitmachtheater  von Lila Lindwurm und eine afrikanische Clownsshow sollen für strahlende Kinderaugen sorgen. 

Eine Besonderheit gibt es in diesem Jahr für den kulinarischen Genuss. Street Food heißt das Zauberwort, das nach zahlreichen Großstadtevents nun auch auf dem Campus Einzug hält. Von Barbecue bis Vegetarisch, von Burrito zu Currywurst, von handgemachtem Eis bis zum Coffee-Bike ist alles dabei. 

Knallender Abschluss

Um 22.45 Uhr ist es dann soweit, sich zügig ins Freie zu begeben und gen Himmel zu schauen. Dort könnt ihr das berühmte Bochumer Feuerwerk bestaunen. Den Abschluss des Sommerfestes machen die Österreicher Olympique und die Cover-Crew Neuration.  

Durchorganisiert bis ins letzte Detail wird das Sommerfest vermutlich wieder für viel Begeisterung sorgen. Zum Sicherheitskonzept konnte die Bochumer Polizei auf Anfrage keine Auskunft erteilen. Klar ist aber, dass sie in Zusammenarbeit mit dem RUB-Sicherheitsdienst und den VeranstalterInnen in hoher Anzahl vor Ort sein wird. Somit steht einem gelungenen Sommerauftakt nichts im Weg!

Mehr Infos unter: rub.de/sommerfest

:Katrin Skaznik

Autor(in):