Tipps für Frauen an der Uni
Lesen, kämpfen, entspannen
Bild: vitz
Hier an der Uni gibt es eine Reihe von Angeboten für Studentinnen Bild: vitz
Hier an der Uni gibt es eine Reihe von Angeboten für Studentinnen

 

ANGEBOTE. Wir haben eine kleine Sammlung von Orten und Kursen zusammengestellt, die an Frauen* gerichtet sind.

Frauenraum in GA 04/61
Der Frauenraum hat eine bewegte Geschichte. Denn erst nach zahlreichen Protesten und der Besetzung von Räumen durch die Uni-Frauengruppe Ende der 70er gestand die Hochschulverwaltung den Aktivistinnen am 6. November 1980 nach einer dreijährigen Auseinandersetzung einen Raum zu. Auch heute noch ist der Raum Ziel von Schmierereien und Vandalismus.
Seit Entstehung dient der Frauenraum zum Lernen, Diskutieren und Entspannen und wird vom Autonomen Frauen*Lesbenreferat geleitet.

Studentische Frauen*bibliothek Lieselle
Bereits seit 40 Jahren besteht die studentische Frauen*bibliothek als Ort der Recherche, Vernetzung und zum Austausch. Die Bibliothek, die ursprünglich als Frauen*archiv entstand, wird, wie der Name bereits vermuten lässt, von Student*innen geleitet und vom Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) gefördert. Regelmäßig finden auch Veranstaltungen wie Lesungen, studentische Seminare und weiteres statt. Die Bibliothek im Raum GA 02/60 lässt sich so auch für eigene Projekte nutzen. Derzeit hat die Lieselle Montags von 14 bis 18 Uhr, Dienstags von 10 bis 14 Uhr und Donnerstags von 12 bis 16 Uhr geöffnet.
Weitere Informationen findet Ihr unter ruhr-uni-bochum.de/frauenarchiv.

Krav Maga und Selbstverteidigung für Frauen
Auch der Hochschulsport hat Angebote, die sich an Frauen richten. Beispielsweise findet jedes Semester ein Krav Maga-Kurs für Frauen statt. Krav Maga ist eine israelische
SSelbstverteidigungskunst und erfreut sich in den vergangenen Jahren zunehmender Beliebtheit.
Auch der Kurs Selbstbehauptung und -verteidigung für Frauen lehrt den Selbstschutz und behandelt neben der reinen Verteidigung auch das Erkennen und Vermeiden von bedrohlichen Situationen sowie das Entwickeln geeigneter Handlungsstrategien.

Begleitservice des Wachdiensts
Die RUB hat viele dunkle Stellen, durch die sich nachts insbesondere Student*innen unwohl fühlen. Der Wachdienst ist unter 0234/32 27001 erreichbar. Für Erste-Hilfe-Fälle steht die Nummer 0234/32 23333 zur Verfügung. Der Begleitservice der RUB bringt Euch beispielsweise zu Eurem Auto oder begleitet Euch zum Hörsaal. Anonsten steht er Euch auch bei anderen Probleme zur verfügung, solltet Ihr beispielsweise bedrängt werden, findet Ihr hier Hilfe.

Frauenraum, Wachdienst, Lieselle: bsz Archiv

:Stefan Moll

 

Autor(in):