OASE-Workshops helfen, entspannt und effektiv durchs Studium zu kommen
Lernst Du noch oder verzweifelst Du schon?
Foto: mar
Entspannt in die nächste Prüfung: Diese vier Mädels wissen wie es geht. Foto: mar
Entspannt in die nächste Prüfung: Diese vier Mädels wissen wie es geht.

Das Studium laugt Dich völlig aus? Du hast so lange ein Motivationsproblem, bis Du ein Zeitproblem hast? Die Angst vor Prüfungen lähmt Dich geradezu? Mit solchen Schwierigkeiten haben viele von uns zu kämpfen. Dass das nicht sein muss, beweisen in den nächsten Monaten vier RUB-Studentinnen in kostenlosen OASE-Workshops.

Finja Schulz, Ronja Vorberg, Stella Di Dino und Simone Wessels laden an insgesamt vier Wochenenden ein, mit ihnen gemeinsam Lernmethoden, Zeitmanagement und Stressbewältigung zu lernen.

Ronjas und Finjas Workshop dreht sich rund um das Thema Prüfungen. Unter dem Titel „Lernst Du noch oder verzweifelst Du schon? Fit und entspannt durch Lernphasen und Prüfungen“ zeigen die beiden Studentinnen, wie man am besten lernen kann, ohne dass man irgendwann das Gefühl hat, dass in den Kopf einfach nichts mehr reinpasst. Wichtig ist natürlich auch, dass dieses Wissen in der Prüfung auch abgerufen werden kann. Schließlich befassen sie sich mit dem Phänomen, dass alles, was man gelernt hat, in dem Moment aus dem Gedächtnis verschwindet, sobald man den Prüfungsraum verlässt. Wer nachhaltig lernt, hat am Ende mehr vom Studium als ein Zeugnis und Bafög-Schulden.

In „Studium und Leben in Balance: Workshop zur Selbstorganisation und Prüfungsvorbereitung“ setzen Stella und Simone den Unistress in einen weiteren Kontext. Wer den Eindruck hat, Studium, Alltag und Freizeit in Einklang zu bringen (und dann ist da noch der Nebenjob!), der oder die erfährt hier, wie man seine/ihre Zeit effektiver nutzen kann, sodass mehr Zeit für schöne Dinge bleibt.

Was haben Gebirge mit Zeitmanagement zu tun?

Stella verrät eine bewährte Methode, die in ihrem Workshop vermittelt wird: die ALPEN-Methode. Hinter diesem Akronym verbergen sich die fünf Planungsschritte, die einem guten Zeitmanagement zugrunde liegen:  Aufgaben, Termine und geplante Aktivitäten notieren (Eine Zu-tun-Liste erstellen) – Länge schätzen (Großzügig und realistisch planen!) – Pufferzeiten einplanen (40 Prozent der Zeit als Puffer für Unvorhergesehenes reservieren!) –Entscheidungen treffen (Was ist wirklich wichtig? Was kann ich an andere delegieren?) – Nachkontrolle (Dabei nicht nur die Ergebnisse der Arbeit evaluieren, sondern auch die Planung selbst).

Werkzeuge gegen Lernchaos und Zeitmangel

Neben dieser Methode gibt es noch viele weitere Strategien, um das Studium nicht in eine Stressorgie ausarten zu lassen. Simone vergleicht die Workshops mit Werkzeugkästen. Die Kursleiterinnen stellen die Werkzeuge vor und zeigen, wie man damit umgeht, damit die TeilnehmerInnen, wie Ronja sagt, „sich besser gerüstet fühlen und Ideen aus dem Workshop praktisch umsetzen können.“

Dabei ist allen vier Studentinnen, die diese Workshops im Rahmen eines Praktikums in der OASE (dem Ort für Austausch, Studium & Entwicklung der RUB) erarbeitet haben, wichtig, dass die TeilnehmerInnen auch Spaß am Workshop selbst haben. So sagt Simone: „Zwar haben wir uns im Rahmen unseres Praktikums sehr intensiv mit unseren Workshop Themen beschäftigt, am Ende sind wir aber eben normale Studenten. Wir wollen mit unseren Teilnehmern zusammen arbeiten und nicht einfach eine Vorlesung halten.“

:Marek Firlej

:bsz-Zeitpunkte

Lernst Du noch oder verzweifelst Du schon? Fit und entspannt durch Lernphasen und Prüfungen (Ronja Vorberg & Finja Schulz)

Termin A): Fr., 7.11. & Sa., 8.11.2014, jeweils 10 – 17 Uhr
Termin B): Fr., 28.11. & Sa., 29.11.2014, jeweils 10 – 17 Uhr

Studium und Leben in Balance: Workshop zur Selbstorganisation und Prüfungsvorbereitung (Stella Di Dino & Simone Wessels)

Termin A): Fr., 5.12. & Sa., 6.12.2014, jeweils 10 – 17 Uhr
Termin B): Fr., 9.01. & Sa., 10.01.2015, jeweils 10 – 17 Uhr

Anmelden könnt Ihr euch im Netz unter: www.rub.de/oase

Autor(in):