Sportspots in Bochum
Lass ‘ma sportlich sein!
Bild: bena
Mitten in der Bochumer Innenstadt – Das Unifit.

Du willst sportlich aktiv sein, bist aber neu in der Stadt und kennst dich nicht aus? 
Kein Problem. Wir haben eine kleine Auswahl zusammengestellt!

Indoor

Das Wetter ist im Wandel, doch frisch ist’s alle Mal. Wenn Du Dich also noch nicht bereit fühlst, draußen zu sporteln oder das einfach nicht dein Ding ist, wie wärs damit?

Ab ins Gym – Der Klassiker! Am und um dem Bahnhof herum gibt es die Möglichkeit, in Fitnessstudios zu gehen. So findest du die gängigen Großgyms wie FitX und McFit in direkter Zentrumsnähe. Aber auch das UNIfit ist nicht weit vom Bahnhof entfernt! Der Vorteil hier? Du wirst auf jeden Fall auf Leute von deinem Campus treffen. Denn dort können nur Studierende und Mitarbeiter:innen der RUB trainieren. Wichtig! Wenn Du Dich fürs UNIfit entscheidest, musst Du Dich vorab mit dem Studio vertraut machen und ein Starttraining buchen. Hierbei trainierst Du nicht nur an verschiedenen Geräten in Kleingruppen, sondern lernst auch was die Einheiten mit Deinem Körper machen.  Wenn Du Interesse hast, Dich dort einzubuchen, findest Du Termine und Updates hier: https://buchung.hochschulsport.ruhr-uni-bochum.de/angebote/aktueller_zei...

 

Sport ohne Verein!

Der Hochschulsport bietet Dir die Möglichkeit, am und um den Campus herum Dich sportlich zu betätigen, ohne extra in einem Verein zu sein. So kannst Du verschiedenste Sportarten wie Ballsportarten, Kraftsport, Tanzsportarten, verschiedene Schwimmkurse und vieles mehr im Semester und in den Ferien durchführen. Es gibt hier einen Schnuppertag! Also wenn Du gerne mal Volleyball spielen möchtest oder an einem Boxkurs teilnehmen willst, aber nicht ganz weißt, ob es was für Dich ist, kannst Du Dich in der ersten Woche einfach zur Sportstätte begeben und mitmachen. Auch hier findest Du meist einen bunten Mix aus Studis, Dozierenden und Mitarbeiter:innen der RUB.

 

Outdoor 

Der Pott ist wunderschön und bietet Dir viele Möglichkeiten, draußen Sport zu machen. Hierfür kannst Du zum Beispiel in den Westpark. Vor allem in den Sommermonaten werden verschiedene Sportarten im Park zu sehen sein: Frisbee, Slacklining, Joggen etc. Wer den Pott mal kennenlernen mag, kann natürlich auch einen der vielen Radwege nutzen und entspannt durch den Pott radeln. Es gibt zig Radwege, die Ihr nutzen könnt und die euch an die verschiedensten Sehenswürdigkeiten des Potts bringen. Und wenn Du mal Lust aufs Wasser hast, dann ab Richtung Kemnade, Haltern am See oder Richtung Rhein-Herne-Kanal! Hier kannst Du schwimmen, Stand-Up-Paddling, Kanu fahren oder gemütlich mit ‘nem leckeren Eis Tretboot fahren. Das Beste? Alles ist nicht allzu teuer und ohne Auto erreichbar! Also perfekt für einen kleinen Ausflug bei gutem Wetter!        

 :Abena Appiah