Siebter globaler Klimastreik
Jetzt soll auch mal gehandelt werden
Bild: stem
Vom Schauspielhaus gestartet: Die Radwende-Demo nahm am Freitag die Straßen ein und protestierte für nachhaltigen und sicheren Verkehr.

Klimabewegung. Mehr als zwei Jahre gibt es die Fridays for Future Bewegung bereits. Nach dem immensen Erfolg der weltweiten Proteste fordern die Aktivist:innen im Wahljahr 2021 nun Taten, statt bloße Worte. 

Am vergangenen Freitag war es wieder soweit: Nachdem es durch die Pandemie eine Weile bei der Klimabewegung stiller war, fand der siebte Globale Klimastreiktag unter dem Motto #NoMoreEmptyPromises in rund 280 Städten Deutschlands statt. Auch Bochum war natürlich mit dabei. Unter anderem organisierte die Radwende Bochum eine Fahrraddemo, die am Schauspielhaus begann und mit einem langen Demozug sichtbar und sicher durch die Stadt führte. Die Fridays for Future Ortsgruppen organisierten im Stadtraum zusätzlich dezentrale Rallyes, Mahnwachen und Informationsstände. Wir haben mit zwei Organisator:innen von Students for Future über die Planung des Klimastreiktages gesprochen und darüber, wie sie Studierende während der Pandemie erreichen wollen und was für die kommenden Monate geplant ist.

:Die Redaktion

Autor(in):