Kampf in Kobane, Proteste in Deutschland: Ein Massaker verhindern!
Hoch die internationale Solidarität
Foto: bent
Kämpferisch ein Massaker verhindern: KurdenInnen besetzten Gleise am Dortmunder Hbf. Foto: bent
Kämpferisch ein Massaker verhindern: KurdenInnen besetzten Gleise am Dortmunder Hbf.

So geschieht ein Genozid: Unter dem Mantel des Schweigens der Verantwortlichen. Hoffnung machen nur die Protestaktionen der KurdInnen, die CDU-Zentralen in Dortmund oder Zuggleise in Hamburg besetzten. In Düsseldorf demonstrierten sogar über 25.000 Menschen gegen den barbarischen Terror des IS. Wir begleiteten die Soli-Aktionen in Dortmund und Düsseldorf und sprachen mit AktivistInnen vom Verband der Studierenden aus Kurdistan (YXK) über die gegenwärtige Lage. Beleitend dazu haben wir versucht, die wichtigsten Konfliktparteien kurz darzustellen.

Autor(in):