Anlaufstellen, Telefonnummern und mehr
Hilfe an der RUB
RUB,Marquardt
Symbolbild

Ihr seid Euch unsicher darüber, wo Euch zugehört wird? In diesem Artikel erhaltet Ihr einen Überblick über erste Anlaufstellen an unserer Universität. 

Grundsätzlich sei zunächst gesagt: Wenn Ihr Opfer von Gewalt werdet, kann es sehr schwer sein, darüber zu sprechen. In den meisten Fällen halten die Betroffenen den Mund. Dieses Verhalten führt gerade bei routinierter Gewalt in Beziehungen dazu, dass sich natürlich überhaupt nichts ändert. Wenn Ihr aber Euren Mut zusammennehmt, und Euch öffnet, dann könnt Ihr Euren persönlichen Teufelskreisen entkommen: Sprecht! Ob mit Kommiliton:innen, Dozent:innen oder Freund:innen, es ist unwahrscheinlich, dass Ihr zurückgewiesen werdet. Ihr müsst nicht direkt zur Polizei, wenn Ihr die Kraft (noch) nicht aufbringen könnt oder Euch das Informieren der staatlichen Behörden als ein zu drastischer Schritt erscheint. Die Ruhr-Universität Bochum bietet Euch auch erste Anlaufstellen an, die Ihr nutzen könnt. Prinzipiell könnt Ihr Euch immer bei der Zentralen beziehungsweise Psychologischen Studienberatung melden. Ihr erreicht sie unter 0234/3233865. Unter diesem Link findet Ihr die Website: tinyurl.com/35tykrnm. Darüber hinaus verfügt die RUB über ein Gleichstellungsbüro, das sich insbesondere für einen umfassenden Diskriminierungsschutz einsetzt und Menschen berät und nach eigener Aussage „empowert“. Ihr könnt Euch direkt an die Zentrale Gleichstellungsbeauftragte Frederike Bergstedt wenden: 0234/3237837, https://www.chancengleich.ruhr-uni-bochum.de/. Außerdem stellt das Autonome Frauen*Lesben Referat eine sichere Anlaufstelle dar. Es ist erreichbar unter: 0234/3227862,
https://tinyurl.com/yckpmhed

Darüber hinaus weisen einige Fachschaften, beispielsweise der Fachschaftsrat Chemie/Biochemie, explizit auf ausgewählte Personen des Fachs hin, mit denen ihr sprechen könnt, wenn ihr von sexualisierter Diskriminierung und Gewalt betroffen seid. Allgemein könnt Ihr euch natürlich immer an Eure Fachschaftsvertreter:innen wenden! Scheut Euch nicht, Euch mitzuteilen.  Auf der Seite 5 dieser Ausgabe findet Ihr weitere Informationen zu Hilfs- und Anlaufstellen in und um Bochum. 

:Rebecca Voeste