Aktionskonferenz Welcome to Stay bringt Geflüchtete und UnterstützerInnen zusammen
Großer Bahnhof für Flüchtlingshilfe
Foto: Kristin Schwierz / Bahnhof Langendreer
Im Bahnhof Langendreer findet die Aktionskonferenz zu Willkommenskultur, Selbstorganisierung und Bleiberecht statt. Foto: Kristin Schwierz / Bahnhof Langendreer
Im Bahnhof Langendreer findet die Aktionskonferenz zu Willkommenskultur, Selbstorganisierung und Bleiberecht statt.

Oft laufen Hilfsinitiativen für Geflüchtete aneinander vorbei, ohne dass die Aktiven voneinander wissen. Das soll die Aktionskonferenz Welcome to Stay  am kommenden Samstag ändern. Sowohl UnterstützerInnen als auch Geflüchtete selbst sollen sich im Bahnhof Langendreer kennenlernen und austauschen.

„Wie kann ich mich vernetzen? Wie kann ich selbst einen Deutschkurs anbieten?“ – um solche Fragen gehe es, sagt Kristin Schwierz vom Bahnhof Langendreer, welcher das Treffen gemeinsam mit dem Flüchtlingsrat NRW ausrichtet. Zwar gebe es schon vernetzte Initiativen und Bündnisse – auch in Bochum –, aber da laufe alles relativ parallel. Das Ziel sei, zur Konferenz – und darüber hinaus – zumindest einige, wenn auch nicht alle Gruppen zusammenzubringen, so Schwierz: „Die Erfahrung ist, dass Leute sich erst kennenlernen müssen, die sich in unterschiedlichen Stadtteilen und Szenen bewegen.“

Eine „Aktionskonferenz zu Willkommenskultur, Selbstorganisierung und Bleiberecht“ will Welcome to Stay sein und ein Forum für gemeinsames Engagement schaffen. Auf dem Programm stehen Vorträge und Workshops unterschiedlicher Initiativen und Institutionen, darunter der Flüchtlingsrat NRW, die Medizinische Flüchtlingshilfe oder Jugendliche ohne Grenzen.

Nicht zuletzt sollen auch die Geflüchteten selbst durch die Konferenz einen Anlaufpunkt haben, zum Beispiel um sich über ihre Rechte zu informieren. „Es gibt eine große Verunsicherung bei den Asylsuchenden“, sagt Schwierz im Hinblick auf die Asylrechtsverschärfung. Die Geflüchteten sollen zudem mit Hilfsinitiativen in Kontakt kommen und erfahren, wie sie sich selbst politisch organisieren können. Zum leichteren Austausch werden die Veranstaltungen ins Englische, Französische, Arabische und Serbokroatische übersetzt.

:Johannes Opfermann

zeit:punkte

Welcome to Stay

Aktionskonferenz zu Willkommenskultur, Selbstorganisierung und Bleiberecht

• Samstag, 7. November, 10-19 Uhr. Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108, Bochum

Eintritt (inkl. Verpflegung): 10 Euro / 5 Euro ermäßigt / für Geflüchtete frei

Trotz Anmeldeschluss ist eine Teilnahme noch möglich; meldet Euch per Mail unter politik@bahnhof-langendreer.de

Weitere Infos unter: bahnhof-langendreer.de/welcome-to-stay.html