Wir klären hochschulpolitisch auf!
FSVK – Die FachschaftsvertreterInnenkonferenz
Bild: CC0
Symbolbild

Für die Hochschulpolitik spielt die FSVK eine wichtige Rolle – welche und warum, erfahrt Ihr hier.   

An unserer Universität gibt es insgesamt 47 Fachschaftsräte, welche die Interessen der das Fach Studierenden vertreten und bei sozialen sowie organisatorischen Fragen beraten und tatkräftig zur Seite stehen. Tatsächlich fällt auch das Veranstalten von Erstipartys und Ausflügen in den Kompetenzbereich der Fachschaftsmitglieder. Die FachschaftverteterInnenkonferenz setzt sich, wie die Bezeichnung schon vermuten lässt, aus Repräsentant:innen der Fachschaftsräte zusammen, die sich in einem „Koordinationsgremium“ – wie sich die FSVK selbst bezeichnet – mit den Vertreter:innen der Fachschaften und den drei SprecherInnen der FSVK austauschen. Bei diesen drei Sprecher:innen handelt es sich momentan um Rebecca Westerholt, Jan-Philipp Lenk und Franziska Steiner. Sie vertreten die Interessen der Fachschaften bei Beschlussfassungen des Studienparlaments, organisieren, moderieren und protokollieren die FSVK und nehmen weitere hochschulpolitische Aufgaben wahr. Die drei stehen unter dem imperativen Mandat; sie sind dementsprechend dazu verpflichtet, die Beschlüsse der FSVK zu vertreten. Außerdem nennt sich die FSVK ein „Bindeglied“ zum Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA), der Selbstorganisation der Studierenden, die sich ebenfalls der Bedürfnisse und Angelegenheiten der Studierenden annehmen, und zum Studierendenparlament (StuPa), das zusammen mit dem Asta die zwei wichtigsten Organe zur Selbstverwaltung darstellen, sowie zur Verwaltung der RUB. Im Austausch mit diesen Stellen versuchen die FSVK-Vertreter:innen die mit den Fachschaftsvertreter:innen gemeinsam gefassten Beschlüsse umzusetzen. Die vergangenen Sitzungen der FachschaftsvertreterInnenkonferenz fanden in der Vorlesungszeit immer montags um 18 Uhr im Ausländer:innenzentrum an der RUB statt, doch unter den aktuell geltenden Coronabeschränkungen wurden sie auf Zoom verlegt. Sie sind auf der Website der FSVK öffentlich zugänglich, sodass auch Neugierige und Interessierte den Sitzungen beiwohnen können. Darüber hinaus veranstalten die drei Vertreter:innen (Ferien-)Sprechstunden, informieren auf ihrer Website über RUB-bezogene Stellen-Ausschreibungen wie zum Beispiel auch :bsz-Redakteur:innen-Jobs, und bieten ein umfangreiches Glossar zu verschiedensten Studierendenfragen und -problematiken. Wenn Ihr Lust habt, Euch intensiver mit der FSVK auseinanderzusetzen, findet
Ihr alles Weitere hier: fsvkbo.de.                                          

        :Rebecca Voeste