Aus dem MZ – auf den Campus
Fotografie ist Kunst

Workshop. „Fotospots“ – so heißt die Gruppe, die in Zukunft die Fotografie-Kurse am Campus stellt. Kostenlos und für alle!

Die Gruppe „Fotospots“ besteht aus Studierenden, Alumni, MitarbeiterInnen und Dozierenden der RUB und gründete sich 2017. Kennengelernt hat sich die Gruppe im inzwischen aufgelösten Fotografiebereich des Musischen Zentrums (MZ) und bietet selbständig ein umfassendes Programm für InteressentInnen, EinsteigerInnen und Fortgeschrittene an. Das Programm erarbeitete die Gruppe in der vorlesungsfreien Zeit und bietet Lehrgänge nach dem eigenen Fachwissen an. Neben den elf kostenfreien Workshops, Exkursionen und Kursen bietet „Fotospots“ noch etwas: Einen Treffpunkt für Fotografieinteressierte. „Alleine mit der Kamera kommt man nicht weiter – aber in Verbindung mit der sozialen Komponente und dem Austausch mit anderen Interessierten schon“, erklärt Nadine, Mitbegründerin von Fotospots. Der soziale Aspekt ist neben dem Erlernen der Fotografie ein wichtiger Teil für die Gruppe: „Mit dem MZ hatten wir diese Plattform, doch jetzt ist das gar nicht mehr gegeben“, führt Nadine bedrückt fort. Die erste Anlaufstelle für Fotografieinteressierte sei das Internet, erzählt Björn, ebenfalls Mitbegründer von Fotospots, doch „wir haben die Erfahrung gemacht, wenn man sich wirklich trifft und mit den Leuten zusammen fotografiert, bilden sich Kontakte und das Ganze macht viel mehr Spaß.“

Die Kurse sind zeitlich aufeinander aufbauend angelegt: AnfängerInnen können ohne Kenntnisse die Grundlagenkurse besuchen und bei Abschluss direkt den Folgekurs belegen. Auch Fortgeschrittene kommen nicht zu kurz – Mit Fotobearbeitungsprogrammen wie „darktable“ erfahren versiertere FotografInnen, „wie sie noch etwas aus dem Bild herausholen“ können. Viel Equipment braucht man nicht, lediglich eine Kamera, bei der Blende und Belichtungszeit eingestellt werden kann – „und das kann fast jede“, wirft Reiner, RUB-Mitarbeiter und Mitbegründer, ein. Das umfangreiche Programm finden alle Interessierten auf fotospots-uni.de. Für die Anmeldung zu den gewünschten Kursen ganz bequem eine E-Mail bis zum 4. Mai verschicken – jeweils unter dem Kurs stehend. 

                :Sarah Tsah

Autor(in):