Campusleben
Fünf Dinge, die man an der Uni machen kann (außer zu studieren)
Bild:leda
Symbolbild
Symbolbild

Campus. Zum Unileben gehört viel mehr als nur studieren. Im Online-Semester sind die Angebote zwar deutlich eingeschränkter, doch es gibt immer noch einiges zu entdecken.

 

Hoschulsport

Normalerweise bietet der Hochschulsport eine Vielzahl an vergleichsweise günstigen Angeboten an; dieses Semester wird es allerdings keinen ,,Sport-vor-Ort‘‘ geben. Stattdessen werden aber Videos zum Home Workout angeboten. Einmal die Woche wird auf dem YouTube-Kanal der RUB ein Video zu verschiedenen Trainingseinheiten veröffentlicht, die auch zuhause möglich sind. Unter den bisher veröffentlichten sind zum Beispiel ein Ganzkörpertraining und Workouts auf Englisch: tinyurl.com/rubyoutube.           

                                                                                   

Fachschaftsrat

Wenn Du Dich gerne ehrenamtlich engagieren und dabei neue Leute aus Deinem Studiengang kennenlernen möchtest, kannst Du Mitglied im Fachschaftsrat (FSR) werden. Neben offiziellen Ämtern wie Vorsitz, Finanzen und Protokoll gibt es auch kleinere Aufgaben, bei denen du helfen kannst. Und selbst wenn Du nicht Mitglied werden möchtest: Auch im Onlinesemester bieten die meisten FSRe digitale Angebote wie Sprechstunden oder Vernetzungsmöglichkeiten an. Frage am besten bei deinem jeweiligen FSR nach!

 

Kreativ sein

 

Wer sich für Kunst, Musik und/oder Theater interessiert, ist am Musischen Zentrum der RUB richtig. Aktuell finden auch hier keine Events oder Workshops vor Ort statt; allerdings gibt es ein paar digitale Angebote. Beispielsweise finden unter anderem Proben, Kurse und Ensembles der Studiobühne online statt. Hier findest Du mehr Infos; am besten schaust Du je auf die Seite der Rubrik, die Dich interessiert: mz.ruhr-uni-bochum.de.                

:leda

 

Veganes Essen

Solltet Ihr in nächster Zeit trotz allem mal auf dem Campus sein, und dann auch noch Hunger auf etwas rein pflanzliches kriegen, wird es etwas schwieriger als bisher. Durch die Schließung aller gastronomischen Betriebe des Akafö müsst Ihr noch etwas warten bis Ihr wieder jeden Tag die Nudeltheke besuchen dürft. Bis dahin könntet Ihr es mal bei be.Well am Unicenter versuchen, wo Ihr neben Burgern auch andere vegane Leckereien (natürlich zur Zeit nur telefonisch bestellbar und zum Abholen) bekommen könnt!     

 

Sprachcafé

Das Sprachcafé ist eine Kooperation des Akafö, der „international student services“, des DaF-Bereich (Deutsch als Fremdsprache) und des Zentrums für Fremdsprachenausbildung. Normalerweise könnt Ihr dort zusammen mit anderen Studierenden in entspanntem Ambiente in Gesprächen mit anderen Lernenden und Muttersprachler*innen Eure Fremdsprachenkenntnisse verbessen. Zur gleichen Zeit, Montags 17-20 Uhr, kann man das dieses Semester auch auf Discord. Schaut doch mal rein!                                                                                  

:kjan