Campus: Guides für internationale Studis und ErstsemestlerInnen gesucht
Führe mich!
Foto: RUB, Marquard
Studierende helfen zukünftigen und auslädischen Studierenden: RUB-Guides bei der Arbeit. Foto: RUB, Marquard
Studierende helfen zukünftigen und auslädischen Studierenden: RUB-Guides bei der Arbeit.

Ehrenamt. Sobald die frischgebackenen Erstis erstmal auf dem Campus stehen, sind sie nicht selten überfordert. Ihr könnt helfen!

Gesucht werden Interessierte für zwei unterschiedliche Ehrenämter. Zum einen können Freiwillige als Campus-Guides tätig werden, wobei sie kleine Gruppen internationaler Studierender betreuen und ihnen beim Start ins Studium helfen. Sie unterstützen einerseits bei Organisatorischem und Formalitäten, wie etwa dem Erstellen des individuellen Stundenplanes. Andererseits zeigen sie den Neu-BochumerInnen die wichtigsten Anlaufstellen und helfen ihnen, sich in Bochum einzuleben. Die Campus-Guides werden vorrangig in der Orientierungswoche (vom 11. bis 13. April) gebraucht. 

Die Schützlinge der RUB-Guides hingegen sind SchülerInnen. Über dieses Projekt sollen Interessierte, die bald ein Studium an der RUB aufnehmen, vorab einen Einblick in den Uni-Alltag bekommen. Die Guides besuchen gemeinsam mit ebendiesen die zentrale Studienberatung und organisieren Campusführungen. Wichtig sind aber vor allem die Schulbesuche. Bei diesen berichten die Studierenden von ihren Fachrichtungen und dem Leben an der Uni und tragen dadurch zu einer besseren Orientierung bei der Studienwahl bei. Der Vorteil für die Ehrenamtlichen dabei: sie sammeln nicht nur neue Erfahrungen, sondern werden in Workshops und Schulungen für die Tätigkeit als Guide geschult, wodurch sie auch wertvolle soziale Kompetenzen für das Berufsleben erlangen können. Für das Engagement wird ein Zertifikat ausgestellt. 

Bewerbungen

Für beide Aufgaben werden Studierende aller Fachrichtungen gesucht. Potenzielle RUB-Guides können sich bis zum 28. April bei Julia Zielberg melden (julia.zielberg@uv.rub.de). Wer Campus-Guide werden möchte, kann persönlich Kontakt zu Ina Hierath vom International Office aufnehmen: ina.hierath@uv.rub.de oder unter 0234/32-25324.

Gastautorin :ksz

 
Autor(in):