Mal das Bein schwingen lassen
Die Uni lädt zum Tanz ein
Bild:bena
Symbolbild

Das Bein schwingen und neue Leute kennenlernen – genau das ist am Campus möglich ob klassisch oder in der Choreo, an der Uni lässt es sich gut Tanzen. Hier eine kleine Zusammenführung der verschiedenen Tanzmöglichkeiten am und um den Campus herum. 

Der Klassiker  

Seit 1978 wird beim AStA getanzt. Aus einer studentischen Initiative heraus entstanden, ist der Tanzkreis des AStAs ist heutzutage nicht mehr wegzudenken. Denn der Tanzkreis ist mehr als nur ein Ort an dem Menschen das Tanzen erlernen können, sondern auch eine Stätte der Begegnung geworden. So auch in diesem Semester. Mittwochs und donnerstags fanden von 18 bis 21 Uhr im AusländerInnen-Zentrum (AZ, hinterer Bereich des KulturCafés) die Kurse statt. Für alle Tanzlevel ist es möglich den richtigen Kurs zu finden. So gibt es Anfänger:innen-, Fortgeschrittene- und Club-Kurse. Nur Demir, die Ansprechpartnerin für Tanzkurse, zieht nach dem Lockdown am Campus ein positives Fazit: „Die Nachfrage nach der Coronapause war groß und die Kurse wurden gut angenommen. Wir konnten auch einige Erstis mit unseren Kursen erreichen. Der AStA Tanzkreis richtet sich an alle Tanzbegeisterten, ob jung oder alt und es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Ein besonderes Highlight kommt im Oktober. Dann findet der Tanzkurs Empire statt und ihr könnt lernen zu Tanzen, wie im 19. Jahrhundert. Der Termin für die Veranstaltung steht auch schon fest: am 15. und 16. Oktober könnt ihr in die Welt von Lizzy und Mr. Darcy eintauchen. Zudem findet im Septermber das ferienprogramm des Tanzkreises statt: astabochum.de/anmeldung-tanzkurse/ 

Tanzen beim Hochschulsport 

Natürlich ist auch nach der Pandemie der Hochschulsport gestartet und auch dort ist die Nachfrage wie auch schon vor der Pandemie sehr hoch. Von Ballett bis zum Pole Dance, der Auswahl um sich zu bewegen ist keine Grenze gesetzt! Wie immer könnt Ihr in der ersten Stunde zum Schnuppern vorbeikommen und checken, ob das Angebot zu Euch passt! Aber lasst Euch sagen, die Plätze sind sehr schnell belegt! Also wenn Ihr Interesse habt achtet darauf, wann sich das Portal für den Hochschulsport öffnet, denn die Plätze sind immer heiß begehrt.  

 :Abena Appiah