Tag der virtuellen Liebe
DIËS UND DAS: 24. Juli

Wer von Euch war schon mal auf einer Online-Singlebörse? Denn mittlerweile sind die Datingportale noch leichter aufrufbar. Per Handy installiert Ihr Euch eine Partnerbörsen-App und schon könnt Ihr flirten, was das Zeug hält. Bei einigen geht es übers Flirten hinaus, so dass aus einem unverbindlichen Treffen sogar Liebe werden kann. Für diesen Fall haben Partnervermittlungsbörsen 2001 den Tag der virtuellen Liebe ins Leben gerufen, für alle Pärchen, die sich durch das Internet kennengelernt haben. Der Tag soll dazu dienen, dass wir uns nicht für den Weg des Kennenlernens schämen und präzise Geschichten darüber ausdenken, wo man sich das erste Mal über den Weg lief. Der 24. Juli soll Paaren helfen, offen über ihre virtuelle Liebe zu sprechen. „Ich habe meinen Jan bei Tinder kennengelernt“, erklärt Sportstudentin Daphne. Sie habe nie damit gerechnet, dass sie über diese Flirt-App ihren Freund kennenlernen würde. Natürlich endet eine Online-Bekanntschaft nicht für jede Person mit einem Happy End. Trotz alledem, gebt die Hoffnung nicht auf und steht dazu, wie Ihr Eure PartnerInnen lieben gelernt habt.

:kac