Weltraumforschungstag
DIËS UND DAS: 20. Juli

Der Weltraum. Unendliche Weiten. Wir befinden uns (leider) nicht in einer fernen Zukunft und erforschen die Tiefen des Alls auch (noch) nicht mit schicken Raumschiffen. Aber vielleicht sind wir auf dem besten Weg dahin. Immerhin sind die ersten Menschen vor 50 Jahren im Weltraum angekommen – und am 20. Juli 1969 hat Neil Armstrong als erster Mensch die Oberfläche des Mondes betreten. In Gedenken daran feiern wir seit 1970 jedes Jahr am 20. Juli den Weltraumforschungstag. Also: Sterne gucken, Lieblings-Sci-Fi-Film einwerfen oder im Planetarium genauer über die unendlichen Weiten informieren.

Aber auch wer lieber mit beiden Beinen auf dem Boden der irdischen Tatsachen weilt, sollte diesen Gedenktag würdigen; schließlich beschäftigt sich die Weltraumforschung zum großen Teil mit Forschung und technischer Entwicklung. Und die Ergebnisse kommen uns auch im Alltag zu Gute, da sie in Medizin, Textiltechnik, Biologie oder Landwirtschaft Spuren hinterlassen. Also, liebe Weltraumforschung – danke für Errungenschaften wie Solarzellen, Klettverschlüsse, kratzfeste Brillengläser und noch so vieles mehr!

:lux

Autor(in):