Welttag des Händewaschens
DIËS UND DAS: 15. Oktober

Hatschi und Schnief sind – seit der Herbst seinen Lauf nimmt – tägliche akustische Begleiter in unserer Umgebung. Da schnäuzt sich jemand die Nase, packt das nasse Taschentuch weg, berührt beispielsweise die Haltewunschtaste in der U35, und schon ist sie kontaminiert. Würden wir nun ein Mikroskop benutzen, fänden wir zig KrankheitserregerInnen, die wir dann selbst an den Händen haben und unbewusst an unsere Schleimhäute verteilen. Et voilà: infiziert.

Dagegen gibt es aber ein Patentrezept! Hände waschen! Am 15. Oktober ist der beste Tag, um damit anzufangen, sich regelmäßig die Hände zu säubern, denn dann könnt Ihr den Welttag des Händewaschens 2015 zelebrieren. 

Ob nach den Toilettengängen oder bei grippalen Infekten: die Hände sollten regelmäßig gesäubert werden, um Durchfallerkrankungen oder anderen Keimen, Bakterien, Viren keine Chance zu geben, uns anzustecken.

Darum denkt immer und überall daran: „Nach dem Klo und vor dem Essen – Händewaschen nicht vergessen.“

:kac