Internationaler Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten
DIËS UND DAS: 12. Februar

Eine besonders schwere Form des Kindesmissbrauchs ist es, Kinder in bewaffneten Konflikten als SoldatInnen einzusetzen. Der Internationale Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten (englisch: Red Hand Day) erinnert am 12. Februar an das Schicksal von Kindern, die zum Kriegsdienst gezwungen werden. Für den Einsatz von Kindern als SoldatInnen gibt es vielfältige Gründe. Nicht nur sind sie leicht beeinflussbar, sondern können je nach Alter auch nicht völlig zwischen richtig und falsch, Realität und Spiel, unterscheiden. Sie können Risiken nicht abschätzen und haben bis zu einem gewissen Alter keine Vorstellung von der Endgültigkeit des Todes und damit auch nicht davon, was Töten bedeutet.

Der Gedenktag ruft dazu auf, stärker gegen den Einsatz von KindersoldatInnen vorzugehen. Eine Reihe von Organisationen setzt sich unter den Schlagworten Disarmament, Demobilization, Reintegration (kurz: DDR) dafür ein, dass Kinder entwaffnet, aus dem Militär entlassen und wieder in die Gesellschaft eingegliedert werden.

:joop