Wer? Wie? Was?
Der Onlineauftritt Deiner Uni
Screenshot:Bena
Social Media: Auch unsere Deine Fachschaft wirst Du dort finden können.
Social Media: Auch unsere Deine Fachschaft wirst Du dort finden können.
Finally! Herzlich willkommen an der Uni! Gerne würden wir Euch persönlich begrüßen und Euch Tipps zum besten Essen am Campus oder in Town geben und welche Fachschaftsparty im KulturCafé zur Sonderreinigung lädt. 
Da das Sommersemester 2020 digital stattfindet, geben wir Euch ein paar Tipps wo Ihr Eure Fachschaften und die wichtigsten Infos rund um die Universität findet. Vielleicht habt ihr Eure Fachschaft aber auch schon im Internet gefunden, aber die Seite ist etwas veraltet.
 
Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA)

Der Semesterbeitrag, den Ihr im Sommersemester 2020 vielleicht zum allerersten Mal an die RUB gezahlt habt, enthält 18,12 € die an den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) gehen. Der AStA ist die jährlich vom Studierendenparlament (StuPa) gewählte Vertretung aller Studierenden. Zusammen mit den Fachschaftsräten und der Fachschaftsvertreter*innenkonferenz (FSVK) stellt er ein essenzielles Element studentischer Selbstverwaltung dar und kann bei vielen Schwierigkeiten im Studium und/oder Alltag Eue*r erste*r Ansprechpartner*in sein. Neben dem Vorstand, bestehend aus dem*r Vorsitzenden und dem*r Finanzreferent*in, gliedert er sich in mehrere Referate, die jeweils einen unterschiedlichen Fokus setzen. Beispiele sind das Referat für Service- und Öffentlichkeitsarbeit und das Referat für Kultur und Internationalismus. 

Unseren AStA findet Ihr auf Facebook unter „AStA der Ruhr-Universität Bochum“ und auf Instagram unter „astarub“. Die Website lautet asta-bochum.de: Dort lassen sich momentan auch immer die neusten Infos zum Angebot während des Corona-bedingten Notbetriebs an der Uni nachlesen. Besonders frequentierte Beratungsmöglichkeiten, die Ihr als Studierende immer kostenlos nutzen könnt, werden in der aktuellen Situation weiterhin angeboten, wenn auch auf kontaktlose Lösungen zurückgegriffen wird.Zu diesen Hilfsangeboten zählt die AStA Rechtsberatung (0234 542 810 50), die Lebensberatung (lebensberatung@asta-bochum.de, auch per Videochat), die Sozialberatung (sozialberatung@asta-bochum.de), die BAföG-Beratung(bafoeg@asta-bochum.de) und die Beratung für Studierende mit Kind(ern) (studierenmitkind@asta-bochum.de). Das Sekretariat erreicht Ihr telefonisch unter 0234 3222416 und auch per Mail unter sekretariat@asta-bochum.de 

 

Akademisches Förderungswerk (AKAFÖ)

Das AKAFÖ ist ein Studierendenwerk: Diese setzen sich deutschlandweit als Anstalten öffentlichen Rechts für die finanziellen, sozialen und kulturellen Interessen von Studierenden ein. Der Zuständigkeitsbereich des AKAFÖ ist nicht auf die RUB beschränkt, sondern erstreckt sich über fünf weitere Hochschulen in Bochum, darunter auch die Hochschule für Gesundheit. Konkret ist das AKAFÖ an der RUB zum Beispiel für Euer leibliches Wohl zuständig: Es stellt, bei Normalbetrieb, neben der Mensa und dem täglichen warmen „Henkelmann“ in den Cafeterien, das Café „Edwards“ in der Universitätsbibliothek, wo Ihr mit einem Latte Macchiato, einem Bagel und :bsz lesend gemütliche Lernpausen verbringen könnt. Im „Q-West“, das Ihr auf Höhe der Gebäudereihe „G“ findet, könnt Ihr einkehren, wenn es einen Ticken schicker und nur wenige Euros teurer sein soll als in der Mensa; hier bekommt Ihr unter anderem ausgefallene Pasta-Variationen, vegane Pizzen und als Dinner auch frische Burger. Darüber hinaus vermietet das AKAFÖ in über 4000 Plätze in Wohnanlagen an Studierende, bietet Hilfe bei der Beantragung von BAföG oder Stipendien, Kinderbetreuung und Beratung mit unterschiedlichen Schwerpunkten an. Studium hin oder her: Das Kulturbüro BOSKOP als Teil des AKAFÖ sorgt dafür, dass auch Spaß, Hobbies und der Austausch unter Studierenden in und um Bochum niemals zu kurz kommen. Neben Partys und Lesereihen, stellen die Mitarbeiter*innen jedes Semester ein buntes Semesterprogramm für Euch zusammen. Zwischen den darin enthaltenen knapp 50 Veranstaltungen finden sich etwa Tanzkurse oder Comic-Workshops. Unter tinyurl.com/AkfoeKurse2020 könnt Ihr euch informieren, welche Angebote auch im SoSe 2020 unter Corona-freundlichen Bedingungen stattfinden.   

 

 

Facebook ist immer noch ein soziales Medium, das Euch während Eures Studiums sehr helfen kann. Und nicht nur die offizielle Seite der Ruhr-Universität wird Euch die neusten Informationen rund ums Semester und aktuellen Forschungsbeiträgen, die am Campus stattfinden, geben, sondern Ihr bekommt zusätzlich die Möglichkeit, zahlreichen Gruppen beizutreten und Euch dort auszutauschen. Die größte Gruppe ist die mit dem Namen Ruhr-Uni Bochum. Hier bekommt Ihr den neusten Gossip, der die Studierenden bewegt. Besonders zum Start des Semesters gibt es immer wieder spannende Tauschangebote für das Kartenlesegerät, mit dem die eigentliche Kurswahl nur möglich erschien.

Tipp von der Redaktion: Wenn Ihr den Gruppen und/oder Seiten Eurer Fachschaft folgt oder beitretet, bekommt Ihr neben Partyterminen noch viele wichtigere Infos. So könnt Ihr Euch dort mit Euren Kommiliton*innen austauschen und eventuell das ein oder andere Moodlepasswort bekommen. Aber nicht nur das, einige Studierende bieten am Ende oder Anfang des Semesters Literatur kostengünstig an, sodass Ihr nicht immer ein neues Buch kaufen müsst.  

 

 

 

                                                   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Ein kleiner Followtipp der Redaktion auf Instagram:

rub_memes
ruhrunibeichten

:mafa&:bena

Co-Autor(in):