Die Bochumer Duftforschung macht es möglich: RUB bekommt ein hauseigenes Parfum
Der Duft des Wissens
Foto: bk
Geist in der Flasche: Das RUB-Parfum „Knowledge“. Foto: bk
Geist in der Flasche: Das RUB-Parfum „Knowledge“.

Was nach der ersten Ankündigung rasch auf Facebook die Runde machte und zur Zielscheibe des Spottes vieler Studierender wurde, erweist sich nun als werbewirksame PR-Aktion für die RUB: „Knowledge“, das nach eigenen Angaben weltweit erste von einer Universität kreierte Parfum schaffte es in die überregionalen Medien – und war am Bochumer Standort der Parfümerie Pieper zwischenzeitlich sogar ausverkauft.

Die Duftforschung am Lehrstuhl für Zellphysiologie im Gebäude ND blickt bereits auf 20 Jahre Tradition zurück. Nach so vielen Jahren und einer erfolgreichen Ausstellung über die Wirkungsweise von Düften im vergangenen Jahr waren nur eine Frage der Zeit, bis die DuftforscherInnen anfingen, mit ihrem erworbenen Wissen ein wenig zu experimentieren. Das Ergebnis ist nun der Duft „Knowledge“, der in Zusammenarbeit mit dem Parfumeur Geza Schön entstannt. Über den in „Knowledge“ enthaltenen Duftstoff Hedion, der nach Magnolien riecht, haben die Bochumer DuftforscherInnen beispielsweise herausgefunden, dass er sich mit den Pheromonrezeptoren im menschlichen Gehirn verbinden und so die Ausschüttung der Geschlechtshormone anregen kann. Gleichzeitig flossen in die Kreation des RUB-Duftes auch Stoffe ein, die entspannend wirken sollen.

Lest dazu auch den Kommentar „Biodiesel und Blumenduft“

:Birthe Kolb

:bsz-Verlosung

Und, wie findet Ihr den neuen RUB-Duft? „Hab ich noch nicht testen können“ lassen wir als Ausrede nicht mehr gelten, denn hier könnt Ihr drei Flakons des Knowledge-Duftes gewinnen! Dafür möchten wir von Euch wissen, warum Ihr die :bsz lest.

Schickt uns Euer Feedback bis zum 19. August 2015 an redaktion@bszonline.de und mit etwas Glück gehört einer der Flakons schon bald Euch!

 

Autor(in):