Hysterie nährt Unwahrheiten
Das Spiel mit der Angst!
Bild:bena
Er weiß es besser­­ – Eine neue Nachricht vom Aluhut und fremdenfeindlich zugleich. Bild:bena
Er weiß es besser­­ – Eine neue Nachricht vom Aluhut und fremdenfeindlich zugleich.

Fake News. Bestimmt habt Ihr es auch in diversen WhatsApp-Gruppen bekommen: das Expertenwissen von Prof. Dr. XY oder einer Kette von Menschen, die Geheiminfos zu Covid-19 haben. 

Unser tägliches Leben hat sich in den letzten Tagen extrem in das Internet verlagert und eben dort kursieren immer mehr Verschwörungstheorien rund um den neuartigen Coronavirus. Durch die anhaltende Forschung der Mediziner*innen scheint es so einfach wie nie zuvor, vermeintliches Wissen zu verbreiten und in die Öffentlichkeit zu transportieren. So findet man auf YouTube, Twitter oder Facebook vermehrt Videos zu dieser Thematik, die exklusives Wissen über und Heilmittel für das Virus vermitteln sollen. Denn die wirtschaftliche Motivation hinter Fake News ist genauso groß, wie die von Fanatiker*innen die Ihr Weltbild übermitteln wollen. 

Die Aufmachung ist oftmals professionell und für manche kaum von seriösen Medien zu unterscheiden. Doch auch diese haben in den letzten Tagen mit Falschmeldungen zu kämpfen.
So stellen manche Staatsoberhäupter wie Donald Trump die Auswirkungen geringer dar, als es von den Mediziner*innen kommuniziert wird. Hinzu kommen Berichte von Ärzt*innen, die aus dem Kontext gezogen werden, gepaart mit Expert*innen, die (vor allem im Internet) meinen, es besser zu wissen. So gibt es Doktor*innen wie Dr. Wolfgang Wodarg, der als Lungenfacharzt gearbeitet hat und die aktuelle Pandemie nur als Hype bewertet. Solche Thesen werden von einigen Mediziner*innen und der World Health Organization (WHO) als  höchst gefährlich eingestuft, denn diese dienen nur als Nährwert für

Verschwörungen.

Wenn Ihr genauere und fundierte Infos zur Thematik Corona haben wollt, schaut unter: tagesschau.de/faktenfinder oder tinyurl.com/RKInstitut nach.                           

:Abena Appiah