Vorsicht! Virus.
Cyber-Angriff auf die Ruhr-Uni
Bild:bena
„Keine Ruhe vor den Viren – etwa auch an der RUB nicht?“
„Keine Ruhe vor den Viren – etwa auch an der RUB nicht?“

Ausfall. Letzte Woche wurden Server der Ruhr-Universität durch Hacker*innen angegriffen. Die betroffenen Systeme mussten abgeschaltet werden. Die Suche nach den Täter*innen läuft. 

Zwar mussten nach dem Angriff mit einer Verschlüsselungssoftware die betroffenen Server der RUB heruntergefahren werden, doch diese Ausfälle betreffen nur die Universitätsverwaltung. Also keine Sorge, die digitale Lehre und das Sommersemester 2020 können problemlos fortgesetzt werden. Programme und Systeme, die nicht über die RUB-Server laufen, sind nämlich nicht betroffen.  

Aktuell läuft durch ein Expert*innenteam die Analyse, welche möglichen Schäden der Angriff verursacht haben könnte. Gleichzeitig läuft auch die Suche nach den Verantwortlichen für die Cyber-Attacke. Wann die Server wieder hochgefahren werden, steht noch nicht fest. Solange ist die Universitätsverwaltung nur per Telefon erreichbar, da E-Mails aktuell nicht zugestellt werden können. 

Mehr über den Hacker*innen-Angriff auf unsere Uni und welche Programme Ihr weiterhin gefahrlos benutzen könnt, findet Ihr in
dieser Ausgabe.  

            :Die Redaktion

 

Autor(in):