Jeder Topf hat einen Deckel – den braucht man zum Schmoren
:bsz coolinarisch: Đuveč, mit oder ohne Ćevapčići!
Foto: kac
RUB-Student Marko mit seiner kroatischen Eigenkreation. Foto: kac
RUB-Student Marko mit seiner kroatischen Eigenkreation.
Marko ist Masterstudent der Geschichtswissenschaft und kocht gerne in seiner Freizeit. Ursprünglich kommt seine Familie aus der Nähe von Zagreb, heute bekocht der Student seine FreundInnen in Bochum. 
Guten Appetit – Dobar tek!
 
Marko trifft mich an der Uni, wir gehen einen Eiskaffee trinken und unterhalten uns. Wie es an der RUB eben ist, treffen wir auf der Unibrücke zufällig KommilitonInnen. So sind wir plötzlich nicht mehr zu zweit, sondern zu fünft und ihm kommt die Idee, etwas Kroatisches zu kochen: „Kommt, wir machen Đuveč-Reis mit Ćevapčići … mmmh, das ist so lecker.“
Unser Gastgeber bereist gerne die Welt und probiert auch die Küche des jeweiligen Reiseziels, seien es afrikanische oder brasilianische Speisen. Das Rezept für den Đuveč-Reis hatte er ursprünglich von seiner Mutter, doch nach und nach hat er es ein wenig abgewandelt und nach seinem Geschmack perfektioniert.
 

Geschichtsunterricht

Ćevapčići sind gegrillte Hackfleischröllchen, die in vielen südosteuropäischen Ländern als Nationalgericht gelten. Đuveč-Reis hat seinen Namen aus dem Türkischen bekommen; ursprünglich war es die Bezeichnung für einen Topf, der zum Schmoren verwendet wurde.
 

Rezept für Đuveč-Reis

Zutaten und Zubehör

250 g Langkornreis
1 Zwiebel
2 Esslöffel Tomatenmark
2 Knoblauchzehen
2 Paprikaschoten (rot und gelb)
Petersilie, Salz, Pfeffer, Öl
Topf
Messer
 

Und so geht’s

Zwiebeln fein hacken und in einem Topf in Öl anbraten, bis sie goldbraun sind, dann das Tomatenmark und den Knoblauch dazugeben. Anschließend den ungekochten Reis anbraten und mit 500 ml Wasser aufgießen, köcheln, bis er gar ist. Vom Herd nehmen, kleingeschnittene Paprika, Petersilie, Salz, Pfeffer nach Geschmack unterheben.
 

Rezept für Ćevapčići

Zutaten und Zubehör

700 g Rinderhackfleisch
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Petersilie
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Öl 
Pfanne
Messer
Schüssel

Und so geht’s

Hackfleisch mit feingehackten Zwiebeln und Knoblauch in einer Schüssel verrühren, danach Petersilie und Gewürze unterheben. 5 Zentimeter lange Röllchen formen und in einer Pfanne mit Öl braten. 
 
 

Kosten:Punkt

Das Fleisch haben wir beim türkischen Metzger gekauft, den Rest beim Perser. Alles zusammen kostete für fünf Personen 8,50 Euro.
 
:Katharina Cygan