Katastrophale Klimapolitik: In der Welt, in der Region und auf dem Campus
Braunkohleförderung an der RUB
Foto: Greenpeace
Bald Wirklichkeit! Die RUB ändert ihre Klimaschutzziele und verwandelt das viel zu grüne Ruhrtal in ein Braunkohle-Paradies.
Brennpunkt Paris-RUB: während drinnen die Regierungen über ein Klimaschutzabkommen verhandeln und draußen AktivistInnen und UmweltvertreterInnen für eine Wende in der Umweltpolitik protestieren, möchte der Essener Energiekonzern Steag die Braunekohlekraftwerke vom Klimakiller Vattenfall übernehmen. Dürfen wir bald das Ruhrtal hinter der Uni in ein Braunkohleabbau-Paradies verwandeln und mit den Einnahmen die Campussanierung beschleunigen? Greenpeace Bochum hätte sicherlich etwas dagegen. Und die :bsz ganz sicherlich auch. 
 
:Die Redaktion
Autor(in):