„Mit Abstand“: Neue Kampagne von UniverCity
Bochum mit Abstand
Bild:Univercity
Neue Kampagne: Mit Bildern wie diesen wirbt der Zusammenschluss UniverCity für die Hochschulstadt Bochum.

Aktion. Mit einer neuen Kampagne wirbt der Bochumer Zusammenschluss UniverCity für den Hochschulstandort Bochum.  

Bochum bei Nacht, darüber in großen Buchstaben die Worte „Mit ABSTAND“: So sehen sie aus, die neuen Plakate, die in ganz Bochum zu finden sind. Thematisch angelehnt an die Abstandsregeln in Zeiten der Corona-Krise wirbt UniverCity, ein Zusammenschluss der Stadt Bochum, des Akafö, der IHK Mittleres Ruhrgebiet und des Deutschen Bergbaumuseums sowie der sieben Bochumer Hochschulen, für die Universitätsstadt Bochum.
Zu finden sind vier verschiedene Motive, die auf die Besonderheiten von Bochum mit Bezug zum Universitätsleben aufmerksam machen. Die nächtlichen Aufnahmen entstanden bereits im letzten Jahr, als der Bochumer Fotograf Dennis Brögelmann gemeinsam mit Studierenden der Hochschulen, die Stadt bei einem „InstaWalk“ erkundet hatte. Nun stellte er seine Fotos der Kampagne „Mit ABSTAND“ zur Verfügung. 

Inhaltlich soll die Kampagne beispielsweise darauf aufmerksam machen, dass die Bochumer Hochschulen mit über 250 Studiengängen ein breites Spektrum der Forschung und des Lernens abdecke. Auch die Flexibilität, mit der die Hochschulen und Studierenden auf das digitale Sommersemester in der Corona-Pandemie reagiert haben, wird gelobt. Neben der Forschung und Lehre soll mit der Kampagne aber auch auf die Kultur- und Kunstszene aufmerksam gemacht werden. Daneben stehen auch die 10.000 Jobs an den verschiedenen Hochschulen im Fokus: Neben der wissenscaftlichen Tätigkeit gebe es auch weitere, vielfältige Berufe. Gemeinsam seien die Bochumer Hochschulen der größte Arbeitgeber der Stadt. 

Mit der neuen Kampagne erhofft sich UniverCity, das Profil von Bochum als Stadt der Wissenschaft und Bildung weiter zu Stärken.                  

:Philipp Kubu