Ein geschichtlicher Exkurs in Bildern: Von der Gigantenbaustelle zur Massenuniversität
Betonmoloch damals und heute
Foto: Universitätsarchiv Bochum, Dep. Staatl. Bauamt Bochum 02, Nr. 71.0325 (© Bau- und Liegen-schaftsbetrieb NRW)
Damals: Bau des Audimax, Aufnahme ’72. Foto: Universitätsarchiv Bochum, Dep. Staatl. Bauamt Bochum 02, Nr. 71.0325 (© Bau- und Liegen-schaftsbetrieb NRW)
Damals: Bau des Audimax, Aufnahme ’72.

Als die Grüne Wiese grau wurde [Bildergalerie]

Bis in die 1960er Jahre hinein war Bochum-Querenburg eine eher landwirtschaftlich geprägte Gegend. Doch 1964 wurde hier der Grundstein gelegt für die erste Uni im Ruhrgebiet, die Ruhr-Universität Bochum. Die Eröffnung erfolgte 1965 – vor genau 50 Jahren. So ein Steinkoloss wird nicht an einem Tag erbaut: Über viele Jahre hinweg fand der Lehrbetrieb zwischen Baukränen, Baggern und einer eigenen Betonfabrik statt. Heute expandiert die RUB Richtung Innenstadt und denkt über eine grundlegende Campusmodernisierung nach.

INFO Zur Geschichte der RUB und der :bsz

 

Wie war das Studierendenleben vor 50 Jahren? Zum 50. Jubiläum der RUB haben wir eine Ausstellung zum politischen, gesellschaftlichen, kulturellen und (campus-)journalistischen Geschehen in Bochum aus Perspektive der ältesten kontinuierlich erscheinenden Studierendenzeitung Deutschlands gemacht.

• 25. März–17. April, Mo.–Sa. 8–18 Uhr. Blue Square, Kortumstraße 90, Bochum. Eintritt frei.

:Marek Firlej

Damals: Bau des Audimax, Aufnahme ’72. Foto: Universitätsarchiv Bochum, Dep. Staatl. Bauamt Bochum 02, Nr. 71.0325 (© Bau- und Liegen-schaftsbetrieb NRW)
Heute: Unübersehbares Wahrzeichen — das Audimax. Foto: ck
Damals: Die Mensa kurz vor Fertigstellung, Aufnahme ’71. Foto: Universitätsarchiv Bochum, Dep. Staatl. Bauamt Bochum 02, Nr. 71.0325 (© Bau- und Liegen-schaftsbetrieb NRW)
Heute: Gut besuchte Futterhalle — die Mensa.  Foto: ck
Damals: N-Gebäude im Bau. Foto: Universitätsarchiv Bochum, Dep. Staatl. Bauamt Bochum 02, Nr. 65.0005 (Aufn. Lohoff)
Heute: Die N-Reihe fertig gebaut. Foto: ck
Autor(in):