Tony Hawk Pro Skater 1+2 Teil 2
Back to the future
Bild:kiki
Skate or Die: Ein Motto einer Generation

Games. Endlich kommt Tony Hawk Pro Skater 1+2 in einer remastered Version raus. Der Klassiker unter den Skatespielen kommt in Full HD und den besten Grafiken am 4. September diesen Jahres zurück. 

Wer erinnert sich nicht an die Zeit, wo Tony Hawk mit seinem 900 die Köpfe aller Skateheads zum Explodieren brachte. Er schaffte damals etwas, was niemand so wirklich für möglich gehalten hat: Skaten in den Mainstream pflanzen, ohne dabei ein Sell-Out zu sein oder von der Szene gehasst zu werden. Schnell kamen von dieser Legende Schuhe, Decks, Klamotten, Tassen, Statuen und zu guter Letzt mehrere Videospiele raus. In Tony Hawk Pro Skater 1+2 konnte man shredden wie in keinem anderen Spiel, zumindest bis Skate 3 rauskam – Skate 3 war einfach anders besser. Doch obwohl Skate 3 irgendwann Tony Hawks Skatespiele ablöste, ändert sich nichts daran, dass wohl jede:r kleine Skater:in dieser Welt immer sehnsüchtig an die Zeit zurückgedacht hat, in der man unendlich viele Trickkombos machen konnte.  

Das Spiel, das mehr eine Utopie als ein Spiel war. Die Welt von TPS 1+2 war geschaffen für einen Zweck: Skaten. Nicht wie sonst, wo Skater:innen sich vor Polizei, Ordnungsamt oder Zoll verstecken müssen, um ihrem Sport nachzugehen. Nein. Hier kann man alles befahren, ohne Wachs, ohne schlechten Boden. In einem Land, wo Schwerkraft mehr eine Empfehlung statt Tatsache ist und Balance abhängig von der Fingerfertigkeit des eigenen Daumens ist. Hier hat sich eine ganze Generation, wenn die Eltern nicht da waren, vor den Bildschirm gesetzt und zu feinstem 90er Jahre Punk gnarly shit gemacht – shaka brah dude. Kurz darauf dann das erste Aldi-Board, der erste eigene Ollie, der erste Shove-It, die ersten Rodney Mullen Videos, das erste Komplettboard, der erste Kickflip und nicht zu vergessen; der erste Knochenbruch. Alles einer Person zu verdanken, die nichts weiteres wollte, als mehr Kinder dazu zu bringen skaten zu lernen. Alles einem Spiel zu verdanken, das die perfekte Mischung aus absolutem Bullshit und tatsächlicher Leidenschaft darstellt. So wird hoffentlich die Neuauflage von TPS 1+2 eine weitere Generation begeistern können, wie es mich begeistert hat oder zumindest die Nostalgieherzen höher schlagen lassen bei ein paar Leuten. Mir ist die Liebe zum Sport nie vergangen. Eine Liebe, die losgetreten wurde von einer ganz bestimmten Person. Skate or die! 

:Gerit Höller