Knappschaft Langendreer als Überregionales Traumazentrum
Auszeichnung für Uniklinik
Foto: Fotoabteilung, UK Knappschaftskrankenhaus Bochum
Immer auf Abruf: Die Noteinsatzkräfte des Uniklinikums. Foto: Fotoabteilung, UK Knappschaftskrankenhaus Bochum
Immer auf Abruf: Die Noteinsatzkräfte des Uniklinikums.

Das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum wurde von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie als Überregionales Traumazentrum ausgezeichnet.

Dieses Qualitätssiegel wurde in Form einer Urkunde ausgegeben und sei Bedingung dafür, dass das Traumanetzwerk Ruhrgebiet (mit dem Knappschaftskrankenhaus als Gründungsmitglied) in Folge erneut zertifiziert werden kann, heißt es in der Pressemitteilung des Klinikums. 

Das „professionelle Ineinandergreifen“ der Disziplinen Unfall-, Neuro-, Kiefer- und Viszeralchirurgie, Augenheilkunde und Anästhesie befähige das Krankenhaus seit langem dazu, „bestmögliche, medizinische Versorgung unter standardisierten Qualitätsmaßstäben“ durchzuführen. 

Als Teil des Traumanetzwerks Ruhrgebiet, dem größten in Deutschland, setzt sich auch die Knappschaft für den „Erhalt und die Verbesserung der flächendeckenden Versorgungsqualität von Schwerverletzten durch optimierte Kommunikation,“ abgestimmte Standards und Kooperationen ein.                                                

:tom