Einfach mal selbst machen.
Auf die Masken, fertig los!
Bild:ken
Nähanleitung für eine Behelfsmaske: Druckt Euch es aus und näht los!
Nähanleitung für eine Behelfsmaske: Druckt Euch es aus und näht los!

Schritt 1 
Stoff doppelt (bei gemustertem Stoff die „hübsche Seite“ nach innen) legen. Die Schablonen ausschneiden, auf den Stoff legen, anzeichnen, feststecken und ausschneiden.

Schritt 2
Die runden gestrichelten Kanten der Stoffteile zusammennähen (optional nach dem abnähen die Naht auseinander bügeln). Du hast nun drei Teile, die Du aufklappen kannst.

Schritt 3
Nur die Filtertasche an der gepunkteten Kante erst 0,75 cm,  dann 1 cm  einschlagen, bügeln und zusammennähen.

Schritt 4
Die Maske zusammenstecken – hier ist Konzentration gefragt. Die Innenseite mit der rechten Seite nach oben hinlegen. Die Filtertasche mit der rechten Seite nach oben hineinlegen. Die Außenseite legst du nun mit der linken Seite nach oben hinein. Die drei Nähte liegen mittig übereinander. Von dort zu den  Außenseiten hin feststecken und die langen Seiten nun zusammennähen. Die kurzen Seiten bleiben offen.

Schritt 5
Über die kurzen Seiten die Maske umkrempeln (optional auch hier bügeln)

Schritt 6
Die Wendeöffnungen der Maske einmal 1 cm einschlagen, ein weiteres mal 1,5 cm einschlagen, bügeln und an der innenliegenden kante des Umschlags zusammennähen. So entstecht ein Tunnel, durch den das Gummiband gezogen wird.

Schritt 7
Gummiband durch die Tunnel ziehen. Die Länge hängt davon ab, ob die Maske hinter die Ohren soll oder am Hinterkopf geschlossen wird.
 

:Kendra Smielowski