DIE :bsz-GLOSSE
Auf den Punkt: Prokrastination

Prokrastination: Das Wort kennen wenige, doch das Problem haben viele. Prokrastination bezeichnet ein krankhaftes Aufschieben von zu erledigenden Aufgaben. Zum Beispiel das ständige Hinausschieben vom Lernen und von Hausarbeiten. Oder bei solchen Tätigkeiten immer wieder zu unterbrechen, blockiert oder abgelenkt zu sein. Prokrastination ist ein ernstes Problem der Selbststeuerung und kann viel Leid verursachen – so beim Scheitern eines Studiums.

Die Universität Münster bietet im Internet einen „Selbsttest für Prokrastination“ an. Mein aktuelles Ergebnis ist, dass ich mehr aufschiebe, als 95 % der Befragten – und an einem pathologischen Aufschiebeverhalten leide. Das tue ich ja auch tatsächlich! Darum bin ich im Leben bei einigem gescheitert; darum verursacht mir selbst das Schreiben einer kurzen Glosse unnötigen Stress. Na immerhin hat sich mein Ergebnis verbessert: Im letzten Jahr war es noch ein Prokrastinationswert von 98 %. Es besteht also Hoffnung für den berufenen Publizisten mit beruflichem Dauerproblem.

:Gastautor Patrick Henkelmann

 

Autor(in):