Jubiläum in Bochum
700 Jahr, blau weißes Haar, Bochum ich komm’ aus dir!
Bild: bena
Symbolbild

Party. Heute kann es regnen, stürmen oder schneien, unser Bochum strahlt ja selber wie der Sonnenschein! Bochum hat Geburtstag, darum feiern wir. Alle Bewohner:innen freuen sich mit der Stadt, die 700 Lenze auf dem Buckel hat.  

  Geschichte und son Gedöns:

Graf Engelbert II. von der Mark galt als Förderer von Bochum. Denn am 8. Juni 1321 überreichte er Bochum eine Urkunde mit den erweiterten Marktrechten auf der Burg Blankenstein. Seit dem begann für Bochum eine eigene Geschichte. Bis heute gilt dieses Datum als Ankerpunkt für Jubilarfeiern der Stadt. Bochums Geschichte ist lang und aus diesem Grund können Leute in diesem Jahr in die Vergangenheit eintauchen!   

Vor dem Rathaus können Schaulustige in den Zeittunnel gehen. Auf 12 Metern wird die Stadtchronik aufgezeigt. Der Künstler Christoph Baum steuerte für diese ein Wimmelbild bei. Bis zum 19. September kann täglich der Tunnel am Rathaus besucht und auf Zeitreise gegangen werden.  

Nicht nur visuell ist es möglich, die Chroniken Bochums zu erkunden, sondern auch auditiv wird zurückgeblickt. 7 Folgen für „700 Jahre Bochum –Jubliäumspodcast“ mit Katja Leistenschneider und Alexander Brauer. Ein unkonventioneller Trip durch die Geschichte. Im Jubiläumsmonat Juni geht es um die wichtigsten Themen der Stadt: Currywurst und Bier! Die 30-minütigen Folgen, die bis Ende des Jahres veröffentlicht werden, findet Ihr auf bochum-700.de/podcast.  

 

 Lustiges zum Angeben:

Herbert Grönemeyer besingt die schönste Stadt im Pott, ist aber gar nicht in Bochum geboren. Herbert Arthur Wiglev Clamor Grönemeyer ist am 12. April in Göttingen geboren  worden.  

Star Light Express gibt es seit 1988 in Bochum und wird seitdem am Stadionring durchgängig gespielt. Der Besucher:innenmagnet wurde im Jahr 2010 mit dem Guinness World Record zum erfolgreichsten Musical an einem Standort gekürt. 

Die Museumslandschaft in Bochum ist vielfältig! Viele von Euch kennen vermutlich das Bergbaumuseum oder haben schon mal was von einem Rundgang mit anschließendem Bierchen in der Fiege Brauerei gemacht. Aber wusstet Ihr, dass es in Bochum auch ein Puzzleum gibt? Das Museum für Geduldsspiele ist das erste und einzige Museum dieser Art.  

Nicht nur mit dem Puzzleum gibt es ein besonderes nieschiges Museum in Bochum. Auch das Telefonmuseum bietet Schaulustigen an, in die Vergangenheit zu reisen. Zu dem Telefonmuseum gibt es einen kleinen Tipp: Das Akkustische-Museum. Hier könnt Ihr Euch alte Zeitansagen oder Hinweisansagen anhören und erfahren, wie die Welt vor dem Internet war. 

Der VfL Bochum 1848 wird fälschlicherweise als ältester Fußballverein bezeichnet. Tatsächlich wird Fußball erst ab den 1870er-Jahren in Deutschland
gespielt. Die Jahreszahl bezieht sich beim Erstligisten auf die Wurzeln, die in derLeichtathletik liegen.  

Alles Grau? Nein! Bochum hat rund 917 Hektar Wald und circa 141 Hektar Wasserflächen. Das Image der grauen Maus passt nicht wirklich!

Bochum ist eine Theaterstadt! Nicht nur das Schauspielhaus hat einen sehr guten Ruf, sondern auch die freie Theaterszene. So gibt es mit der Rottstr. 5, dem Theater der Gezeiten Bochum oder dem Prinz Regenttheater kleine professionelle und freie Theater, die die Theaterwelt in Bochum erweitern. Grundsätzlich zeigt sich im Theaterwesen, dass sich  Bochum durchaus nicht verstecken muss.   

Es finden zusätzlich Veranstaltungen wie die Ruhrtriennale, das Zeitzeug_ Theaterfestival oder auch das Festival Fidena – Figurentheater der Nation statt, nur um ein paar zu nennen. 

+++Termine+++

Im ganzen Jahr finden Aktionen statt, um auf Nummer sicherzugehen, wurden die Hauptfeierlichkeiten in den September 2021 gelegt.

Die Hauptveranstaltungen sollen Stand jetzt vom 15. bis zum 19. September in der Jubiläumswoche stattfinden. 

Die weiteren veranstaltungen sowie den Veranstaltungskalender zu 700 Jahre Bochum findet Ihr hier: bochum-700.de/kalender

 

15. September: Festakt – „Best of Bochum“  

Zwei Stunden mit dem Besten, was die Kunst und Kulturszene aus Bochum und den Partnerstädten zu bieten hat!  

Wichtig! Hier können Karten nur gewonnen werden! Infos zur Verlosung gibt es hier: bochum-700.de/veranstaltung/festakt    

 

16. September: Werk.Stadt.Tag. 

Hier kann hinter die Kulissen verschiedener Unternehmen geschaut werden. Alles getreu dem Motto: „Bochum macht auf“! Mit einem eigens abgestellten Shuttle der Bogestra für den Tag, kommen die Teilnehmenden von Ort zu Ort. 

 

17. September: Anno 1321 

Die Zeitreise wird real! Gaukler:innen, Spielleute und historische Stände stehen im Fokus. An der Burgstraße erleben wir das Theaterstück zum Jubiläum. Eine Nachstellung mit Graf Engelbert II und dem magischen Moment, der Bochum zu Bochum machte. 

 

18. September: Tag des offenen Rathauses 

Nicht nur die Stadt hat Grund zu feiern, auch das Rathaus hat Geburtstag. Zum 90. könnt Ihr hinter die Kulissen der Bochumer Politik schauen. 

 

19. September: Stadtpicknick 

Wie sollte eine Jubiläumswoche besser beendet werden als an einem großen gemeinsamen Tisch? Dort, wo sonst der Straßenverkehr strömt, werden an diesem Tag die Biergarnituren im Fokus stehen. Neben dem Picknick gibt es noch einen bunten Mix aus Kultur und Kulinarik. 

Wichtig: Die Picknickplätze sind rar, also solltet ihr Euch schnell anmelden, wenn ihr mitpicknicken wollt. Falls ihr aber kein Platz mehr bekommen solltet, könnt Ihr trotzdem an diesem Tag dort flanieren.