Viele spannende Neuankündigungen auf der E3 2021
„Game On“ – Die Highlights der E3 2021 im Überblick
Bild: CC0
“Game On” – Die E3 bietet spannende neue Trailer und Ankündigungen.

Electronic Entertainment Expo. Unter diesem Motto stellt die Videospielindustrie dieses Jahr ihre Neuheiten auf der größten Gaming-Messe vor. Wir haben die Highlights kurz für Euch zusammengefasst. 

Vom 12. bis zum 15. Juni fand die größte Videospielmesse, die Electronic Entertainment Expo, statt und lieferte Gamer:innen wieder einmal Weltpremieren, Erscheinungsdaten und frische Trailer zu neuen Titeln und Spielereien der Gaming-Welt. Die E3 wird jährlich abgehalten und ist die Plattform für Entwicklungstudios und Publisher, um ihre neuen Titel vorzustellen. Interessierte Gamer:innen konnten das ganze Geschehen erneut über die vielen Live-Streams verfolgen und sich an den zahlreichen Neuheiten erfreuen. Darunter waren wieder einmal einige Highlights, die Zocker:innen-Herzen höher schlagen lassen. Was so Nennenswertes auf den Live-Streams der E3 gezeigt wurde, haben wir für Euch zusammengefasst. 

Beginnen wir doch am besten mal mit Microsoft, die uns mit ihren Ankündigungen für die XBox Series X zeigen können, was sich von der neuen Konsolengeneration erhoffen lässt. So ist zunächst erwähnenswert, dass Microsoft schon im September 2020 das Entwicklerstudio Bethesda (The Elder Scrolls und Fallout Reihe) aufgekauft hat und es nicht verwunderlich ist, dass Bethesdas neuer Titel Starfield, ein RPG-Epos im Sci-Fi Setting, ein exklusiver Titel für die Xbox Series X ist und das auch bleiben wird. Starfield sieht vielversprechend aus, nur leider wurde uns außer einem Teaser-Trailer kein Gameplay gezeigt, um diesen Eindruck zu festigen. Neben vielen neuen Titeln für den Xbox Game Pass waren weitere Highlights der Microsoft-Konferenz das am 28. Oktober erscheinende Age of Empires IV, was vor allem Fans strategischer Aufbauspiele freuen sollte, sowie Battlefield 2041, Forza 5 und Redfall, ein neuer Titel in dem Spieler:innen im Coop auf Vampirjagd gehen. Überraschend war zudem die Ankündigung, dass der Multiplayer Modus des neuen Halo: Infinite FreeToPlay spielbar sein wird. 

Bei Ubisoft konnte man dieses Jahr mit Rocksmith+, einem Abo-Service für Gitarrenunterricht, sowie mit Avatar: Frontiers of Pandora, einer Videospieladaption des James Cameron Films von 2009, punkten. Spannend sahen auch Rainbow Six: Extraction, welches actiongeladenen Coop-Ballerspaß verspricht, und Far Cry 6, in dem man unter anderem in die Rolle der Antagonisten aus vergangenen Far Cry Titeln schlüpft und zur Abwechslung auch mal den Bösewicht raushängen lassen darf. 

Nintendo-Fans dürften sich dieses Jahr besonders gefreut haben. Neben der Mario Party Collection und einem neuen WarioWare Titel, überraschte man mit einem weiteren Eintrag in der Metroid-Reihe. Auch wenn Metroid Dread nicht die seit langem erwartete Fortsetzung der Metroid Prime Reihe ist, verspricht Dread ein 2D-Spielerlebnis, dass sich auf die Wurzeln der ersten Metroid Spiele beruft. Das Schöne ist auch, dass es noch dieses Jahr am 8. Oktober erscheint, was die Sehnsucht nach einem neuen Metroid Prime, immerhin zeitnah überbrücken kann. Kaum überraschend aber dennoch das größte Highlight der gesamten E3: Die Fortsetzung zum Game of the Year gekrönten Zelda: Breath of the Wild. Breath of the Wild 2 knüpft unmittelbar an die Geschehnisse des ersten Teils an, und dehnt die atemberaubende Spielwelt weiter aus. So wird zum Beispiel auch der Luftraum über Hyrule als wichtiges Spielelement genutzt und bietet somit noch mehr Freiraum als der erste Teil. Auch wenn es noch keinen genaueren Release-Termin außer „irgendwann in 2022“ gibt, muss sich Zelda: Breath of the Wild 2 nicht verstecken und verspricht einen weiteren Titel mit Game of the Year Potential.                              

    :Artur Airich 

Autor(in):