Am vergangenen Samstag lud der Verein „Mehr Demokratie e.V.“ einen Tag vor dem Bürgerentscheid über die Schließung des Gymnasiums am Ostring nach Bochum zu seiner Mitgliederversammlung (MV) in die VHS ein. Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Wahl eines neuen Vorstands – viele alte Vorstandsmitglieder haben angekündigt, nicht mehr anzutreten, unter anderem auch der langjährige Geschäftsführer Daniel Schily. Inhaltlich beschäftigte sich die MV mit der Reform des Wahlrechts in NRW, ein zentrales Anliegen des Vereins. „Mehr Demokratie e.V.“ fordert, mehr Wahlmöglichkeiten bei Kommunalwahlen einzuführen. Derzeit hat der Wähler beziehungsweise die Wählerin bei der Stadtratswahl nur ein Kreuz, mit dem er gleichzeitig für seine/n Abgeordnete/n und die Partei stimmt. Eine Differenzierung wie bei der Bundestagswahl mit Erst- und Zweitstimme ist in NRW nicht vorgesehen. Überdies beschäftigte sich die MV mit der Transparenz der PolitikerInnen im Landtag und debattierte über das Portal www.abgeordnetenwatch.de.

Mehr Infos zum Verein „Mehr Demokratie e. V.“ findet ihr unter: http://nrw.mehr-demokratie.de

rvs

0 comments

You must be logged in to post a comment.