Vortrag

Obwohl er bereits vor 25 Jahren zu Tode gekommen ist, scheint Pablo Emilio Escobar Gaviria, auch bekannt als Don Pablo, lebendig wie nie.

Das Thema rund um Fake News begegnet uns dieser Tage ständig. Lästige Diskussionen, was nun Fakt oder Fake sei, basieren nicht auf wissenschaftlicher Grundlage. Doch dies hat nun ein Ende: Redakteurin Sarah holt sich neues Wissen bei dem Vortrag Fakenews! | Was können Empirie und Statistik erklären? Die 2005 gegründete Forschungsgruppe Weltanschauungen in Deutschland (fowid) erhob dazu Daten zu relevanten News aus Deutschland und weltweit und stellt ihre fundierten Methoden zur Entlarvung von Fake vor.

Beinahe 100 Jahre nach ihrem Tod fasziniert Rosa Luxemburg nach wie vor: Als Kommunistin kämpfte sie für ihre Vorstellungen in einer Zeit, in der Frauen keine politische Partizipation kannten.

Kaum eine Insel ist bei den deutschen UrlauberInnen so beliebt wie die Baleareninsel Mallorca. Dass mit dem Tourismusstrom schwerwiegende Umweltprobleme einher gehen, blenden die BesucherInnen der Insel oft aus. Trotz Maßnahmen in den letzten Jahrzehnten sind zentrale Probleme wie Flächenverbrauch, Biodiversität und Wassermangel nicht gelöst.

Von der Stahl- und Kohleregion zum Kreativ- und Dienstleistungsstandort: Das Ruhrgebiet befindet sich seit 50 Jahren in einem Prozess des Strukturwandels.

Diese Worte sind spätestens seit Donald Trumps Wahl zum Präsidenten keine fremden mehr. Doch was bedeutet „Lügenpresse“ und was sind die Lösungsansätze?

Als die türkische Armee im März in Afrin einmarschierte, erlangte die KurdInnenbewegung viel Aufmerksamkeit. Doch der Konflikt herrscht bekanntlich schon lange, auch wenn er sich derzeit zuzuspitzen scheint.

Wer in den sozialen Medien aktiv ist, ist höchstwahrscheinlich ständig damit konfrontiert: rechtpopulistische Aussagen und Pöbeleien gegen die unterschiedlichsten Bevölkerungsgruppen. Damit beschäftigt sich ein Vortrag im Blue Square. Der Referent Dr.

Julian ist 26 – und Autist. Zusammen mit dem FSR Psychologie und der Entwicklungspsychologin Dr. Nikola Nowack gibt der Student einen „autobiografischen Alltagsbericht an der RUB“. Im Anschluss daran werden die Anwesenden Möglichkeiten zum Austausch erhalten.

Dr. Astrid Seckelmann vom Geographischen Institut der RUB lädt die BesucherInnen ihres Vortrags „Stadtentwicklung Istanbul: Fundamental neoliberal?“ zu einer virtuellen Reise an den Bosporus ein. Es geht um die historische und aktuelle Stadtentwicklung der Metropolstadt.

Seiten