Vortrag

Dr. Astrid Seckelmann vom Geographischen Institut der RUB lädt die BesucherInnen ihres Vortrags „Stadtentwicklung Istanbul: Fundamental neoliberal?“ zu einer virtuellen Reise an den Bosporus ein. Es geht um die historische und aktuelle Stadtentwicklung der Metropolstadt.

Die Wichtigkeit von Bienen sollte weitestgehend bekannt sein. Dennoch sind die kleinen Insekten vom Aussterben bedroht. Der Verein die tierbefreier startet deswegen die Aktion „Hilfe für Wildbienen – Direkte Aktionen gegen das Artensterben“. Neben einem Vortrag wird auch direkt Artenschutz betrieben.

Im Rahmen der Kritischen Einführungswoche an der RUB (KriWo) beschäftigt sich Jan Schedler, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Sozialwissenschaft, bei dem Vortrag „Kritik des Rechtsextremismusbegriffs. Begriffe, Definitionen und Alternativen“ mit der Problematik des Begriffs „Rechtsextremismus“.

Was soll diese Deutschland GmbH sein? Wie kommen Menschen auf solche Ideen? Und glauben die wirklich daran? Mit diesen Fragen und diesem Missverständnis rund um die VerschwörungstheoretikerInnen räumt ein Vortrag im HZO auf.

Es war ein viel gefeierter Marketing-Coup als die RUB 2015 als erste Hochschule ein eigenes Parfum herausbrachte: „Knowledge by RUB“ heißt der Duft. Nun geben die Erschaffer des Parfums, Hanns Hatt und Geza Schön in einem Vortrag im Blue Square Einblicke in die Entstehungsgeschichte hinter dem Universitätsduft.

„Die Science Fiction von heute ist oft das Science Fact von morgen.“, sagte schon Stephen Hawking. Ben Vetter, Physiker aus Herdecke, zeigt anhand ausgewählter Science-Fiction-Filme wie es mit Themen wie Antimaterie-Triebwerke, Raumreisen, künstlicher Schwerkraft und Laserschwertern aussieht und lädt zur Diskussion ein. 

Die digitale Arbeitswelt sollte einmal für kreativere, zufriedenere MitarbeiterInnen und produktivere Unternehmen sorgen. Vielfach ist jedoch das Gegenteil eingetreten. Aber viele können nicht mehr abschalten und werden zugleich unproduktiver.

Dieser Frage geht Dr.-Ing. Alexander Frank in einem Vortrag im Blue Square nach. Als Grundlage dient die rasante Entwicklung sozialer Medien sowie der Fakt, dass heutzutage jedeR dauerhaft mit dem Internet verbunden ist. Vor 20 Jahren noch unvorstellbar, heute Realität. Aber wie sehen die nächsten 20 Jahre aus?

Wie konnte das passieren?

Seiten