Hymnen für den Protest

Kriege, Krisen und Armut – spätestens mit der Antiglobalisierungsbewegung macht sich eine neue Generation Gedanken über politische Fragen. The Movement singt die Songs dazu. Über Ausbeutung und Unterdrückung. Das 2002 in Kopenhagen ins Leben gerufene Trio ist von Rock-Größen wie The Who oder The Clash beeinflusst. In der gemütlichen Eckkneipe Subrosa spielen sie ihren Mix aus Punk und Soul.

Datum: 
Donnerstag, 12 Oktober, 2017 - 20:00
Datum: 
Donnerstag, 12 Oktober, 2017 - 20:00
Veranstaltungskategorie: 
Eintritt: 
Eintritt 10 Euro (VVK)