Gebaute Stadt/ dargestellte Stadt

Der Kongress des Bochumer Kunstgeschichtlichen Instituts vereint zwei Felder kultur- und kunstgeschichtlicher Stadtforschung: die gebaute und die dargestellte Ordnung des Urbanen. Konkrete bauliche Zusammenhänge interessieren eine „Bildwissenschaft“ oder textlich basierte Disziplinen weniger. Umgekehrt werden Bild- oder Schriftmedien für die Analyse von Baulichkeiten selten genutzt. Künstlerische Interventionen erscheinen isoliert als ein drittes Feld, das wissenschaftlich noch zu wenig mit der Architektur, den Bildern von der Stadt oder den Texten darüber in Verbindung gebracht wird.

Weitere Programminfos unter www.kunstgeschichte.rub.de/ tagung-stadt

Datum: 
Donnerstag, 30 Januar, 2014 (Ganztägig) bis Samstag, 1 Februar, 2014 (Ganztägig)
Veranstaltungskategorie: 
Eintritt: 
Eintritt frei