„Ypern, mon amour“ und „Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme“

Der Beginn des Ersten Weltkriegs jährt sich 2014 zum hundertsten Mal – auch die Unibibliothek nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, dieses Ereignisses zu gedenken. Die Plakatausstellung „Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme“ sowie das Fotoprojekt „Ypern, mon amour“ der beiden Essener Künstler Frank Wolf und Harald Reussmann stellen die Grausamkeit des Krieges auf groteske Weise bloß und geben einen Einblick in die historischen Hintergründe der damaligen Zeit. Zur feierlichen Eröffnung sind die Künstler selbst anwesend.

Datum: 
Donnerstag, 8 Mai, 2014 - 18:00
Datum: 
Donnerstag, 8 Mai, 2014 - 18:00
Veranstaltungskategorie: 
Eintritt: 
Eintritt frei