Wissenschaft
Exzellenzförderung: Ruhr-Uni biegt auf die Zielgerade ein

Wissenschaft. Die Ruhr-Universität hat sich offiziell um die Aufnahme in die Exzellenzinitiative beworben. Die Gewinnerinnen der aktuellen Förderungsrunde werden im Sommer bekanntgegeben.

Schalter zur Regeneration der Isolierschicht von Nervenzellfortsätzen entdeckt
An der Entdeckung mitbeteiligt: Prof. Andreas Faissner und Juliane Bauch arbeiten an der RUB weiter an der Forschung. Bild: RUB, Kramer

Wissenschaft. Ein internationales Forscher*innenteam, zu dem auch Angestellte der RUB gehören, hat einen Mechanismus entdeckt, der die Regeneration der Isolierschicht von Nervenzellfortsätzen steuert. Damit ist ein Ansatz für die pharmakologische Therapie möglich.

Zwischen Rechtmäßigkeit und Ethik
Fixierung in der Psychiatrie: Bochumer Forschungsprojekt hinterfragt die ethische Rechtfertigung.

Wissenschaft. Forscher*innen behandeln die ethische Frage der Notwendigkeit von Zwangsmaßnahmen in der Psychiatrie.

Die RUB versucht sich erneut im Rennen um die Krone der Forschung
Bald Elite-Arena? Die RUB wäre gut beraten, sich um andere Dinge zu kümmern. Bild: juma

Kommentar. Die RUB will erneut in den Reigen der Elite-Unis aufsteigen. Das ist auch elf Jahre nach dem ersten Scheitern keine gute Idee.

Ombudsperson an der hsg ernannt
Prof. Christian Kopkow ist Ombudsperson der hsg Bochum. Er ist im Department für Angewandte Gesundheitswissenschaften Professor für Physiotherapie. Bild: hsg

Hilfsstelle. An der Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) wurde Prof. Christian Kopkow zur Ombudsperson ernannt. 

WissenschaftlerInnen kontern Dobrindts Aussagen
Der Bundestag unterm Halbmond: Glaubt man verschiedenen Äußerungen steht eine angebliche Islamisierung kurz bevor. WissenschaftlerInnen antworten nun auf Alexander Dobrindts (CSU) Äußerungen.	 Bild: sat

Politik. Die Debatte um den Islam in Deutschland scheint nicht abzuebben: Dobrindt, Seehofer und Co. sehen diesen nicht als Teil der Bundesrepublik. Eine Gruppe von ForscherInnen widerspricht diesem Populismus.

Von der AfD und antimuslimischen RassistInnen fallen häufiger Bemerkungen, der Islam sei nicht mit der deutschen Kultur vereinbar. Mit jüngsten Beiträgen des CSU-Landesgruppenvorsitzenden Alexander Dobrindt, der Islam gehöre in jeglicher Form nicht zu Deutschland, ließen es sich nun vier renommierte IslamwissenschaftlerInnen  nicht nehmen, eine fachlich sondierte Darlegung zu verfassen und somit der Debatte eine wissenschaftliche Grundlagen zurückzuführen. Auf jedes „Islam-Bashing“ wollen die ProfessorInnen nicht reagieren, doch fordern sie bei der Debatte, darauf zu achten, dass mit gewissen Äußerungen nicht die „Grenze zur Volksverhetzung überschritten wird“, so die ForscherInnen.

:Die Redaktion

Mehr lest ihr hier!

 
Marschieren für die freie Wissenschaft
March for Science: am 22.04.2017 auf der Hofgartenwiese in Bonn.  Bild: March for Science Germany

Demonstration. Zum zweiten Mal findet der March for Science statt. Diesmal marschieren die DemonstrantInnen unter anderem in Köln von der Domplatte zum Rudolfplatz.

„Free Science!“ mit Podiumsdiskussion
Foto: fah

Podiumsdiskussion:  „Free Science! – Wissenschaft zwischen Goethe und Kommerz“  hieß es am Samstag im Blue Square.

Friedrich-Ebert-Stiftung beleuchtet Aufstieg durch Bildung: Wissenschaftsministerin an der RUB
Diskussion vor vollem Haus: Die Veranstaltung „Chancen schaffen Aufstieg. Bildungsgerechtigkeit und Bildungsaufstieg fördern“ war gut besucht. Foto: Jan Freytag

In einem Dialog zwischen Politik, Bildungsfördernden und BildungsforscherInnen diskutierten am 3. November unter anderem Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und RUB-Professor Karsten Rudolph vpm Historischen Institut die Gerechtigkeit im Bildungssystem.

Erstes Drei-Eltern-Baby erblickt das Licht der Welt
Vater-Mutter-Mutter-Kind: Ist das das Familienkonstrukt der Zukunft? Illustration: tom

Ein kürzlich im „New Scientist“ erschienener Artikel und eine Konferenzankündigung von Dr. John Zhang, dem Direktor des New Hope Fertility Centre in New York City, sorgen für Furore – das erste Baby mit Erbgut von drei Elternteilen wurde geboren und lebt seit nunmehr fünf Monaten beschwerdefrei.

Seiten