Weihnachtsmarkt
Oh du Fröhliche
Dr. Ruer Platz als Sammelstelle: Fröhliches Glühweintrinken bei festlicher Beleuchtung. Bild: bena

Stadtgeflüster. Noch bevor die erste Kerze angezündet wird, läuten Bochum und andere Städte eine Woche vor Adventsbeginn mit ihren funkelnden Lichtern den Countdown bis Heiligabend ein.

Lange Tradition und wirtschaftlicher Faktor

Tradition. Ob diese Märkte nun das Präfix Weihnachts- oder Winter- tragen: Was gemeint ist, wissen alle.  Doch die Tradition ist meist unbekannt. Der „Real German Weihnachtsmarkt“ hat es schon in die USA geschafft, auch in Shanghai und Australien schlemmen die Menschen bei teilweise sommerlichen Temperaturen gebrannte Mandeln und Glühwein.

Der große :bsz-Weihnachtsmarkt-Check
Schloss Broich: Im Schneegestöber durch mittelalterliche Szenerie schlendern. Bild: ken

Klirrende Kettenhemden und brennende Fackeln am Eingang. Zwei Ritter bewachen das Tor zum Schloß Broich. Im Innern ein Spektakel – Mäuseroulette, GauklerInnen, Sackpfeifen und Trommeln erfüllen den Burghof mit Musik. Rhythmisches Handgeklapper heizt die Stimmung weiter an, während die meisten im Schneegestöber frösteln und sich an heißen Met oder Kirschbier klammern. An einer der Buden finde ich einen Spielplan: „Was Euch geboten sey“ steht obenauf. 

Weihnachtsmarkt Bochum hat eine neue Geschichte
Hoch oben: Dieses Jahr düst Rudolfa über den Weihnachtsmarkt. Bild: Bochum Marketing GmbH

Bochum. Das Rentier hat’s erwischt – Rudolf fällt dieses Jahr krankheitsbedingt aus. Seine Schwester ersetzt ihn in der Schlittenführung.

Kommentar: Wirft Rudolfa einen Schatten auf’s Bochumer Weihnachtsfest?

Kommentar. Das Weihnachtsfest naht: Die BochumerInnen wittern eine Genderverschwörung in Rudolfs Erkrankung.