TU Dortmund
:bsz im Gespräch
Dr. Sina Nitzsche: Die Dozentin lehrt nicht nur an der Universität, sondern ist auch Gründerin des European  HipHop Studies Network. Bild: :Geroyche

Interview. Dr. Sina Nitzsche forscht und lehrt in der Amerikanistik der RUB und TU Dortmund; ihre Schwerpunkte sind amerikanische Populäre Kulturen und visuelle Medien im 20. und 21. Jahrhundert, insbesondere die Hip-Hop Studies.

Bilder machen Leute
Was ist Familie für Dich? Bei einem Wettbewerb der UA Ruhr kannst Du Deine Vorstellung zeigen. Bild:Bena

Wettbewerb. Mutter, Vater, Kind ­- Das klassische Modell. Das war einmal. Jeder Mensch hat eine andere Definition von Familie und das möchte die Uniallianz Ruhr
(UA Ruhr) sehen.

Preis wieder gestiegen
Bild: leda

Finanzen. Alle Semester wieder kommt die stets gefürchtete Mail von Peter Kardell: Die Rückmeldung sowie Zahlung des Sozialbeitrags beginnen!

So blau wie die See
Yoko Onos partizipatives Kunstwerk: „Add Color (Refugee Boat)“ findet Hafen in Dortmund. Bild: fufu

Kunst und Kultur. Es war einmal ein weißer Raum... in Dortmund könnt Ihr darin jetzt blau machen.

Es war einmal ein weißer Raum…
Come together – Und dann alle gemeinsam blau machen! Bild: fufu

Kunst und Kultur. Das Kunstwerk „Add Color (Refugee Boat)“ von Yoko Ono wurde vergangenen Freitag vor dem Dortmunder U eröffnet.

Neuer Masterstudiengang

Diese drei Disziplinen vereint der neue englischsprachige Masterstudiengang „Econometrics“.

Mit Wissenschaft den Wetteinsatz erhöhen

Statistik. Die Handball-WM startete erst kürzlich, doch vor ihrem Ausgang sagen Wissenschaftler*innen den Ausgang vorher.

Neues Geld für Kompetenzfeldforschung
 Im Zentrum der Aufmerksamkeit: An den Unis der UA Ruhr wird auch in den nächsten Jahren Metropolenforschung betrieben. Symbolbild

Wissenschaft. Die Stiftung Mercator fördert die Metropolenforschung der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) für vier Jahre.

Universitätsallianz Ruhr – Was ist das überhaupt?
Dr. Hans Stallmann: Koordinator der UA Ruhr an der RUB. Bild: UA Ruhr

Kooperation. Seit 11 Jahren arbeiten die drei Ruhrgebiets-Unis RUB, TU Dortmund und die Universität Duisburg-Essen (UDE) zusammen. Doch was steckt eigentlich hinter der Abkürzung UAR? Welche Vorteile können Studierende daraus ziehen? 

Ergebnisse der jährlichen Erstsemesterbefragung veröffentlicht
Schönheit in Beton: Über 40.000 Menschen studieren an der RUB, die Gründe hierfür sind vielfältig. Bild: juma

Studium. Die RUB hat nicht den Ruf, eine besonders schöne Alma Mater zu sein. Trotzdem zählt sie mit 43.015 Studierenden im Wintersemester 2017/18 zur Top 10 der größten Unis Deutschlands.

Seiten