Ruhr-Uni
10. Komparatistikkongress an der Uni
Redner*innen luden zu ihren Vortägen zum Bösen ein: Der SKK 2019 Bild:leda

Studi-kongress Komparatistik. Der Fachschaftsrat Komparatistik holte das Böse ins Haus. Der 10. Studierendenkongress Komparatistik fand wieder an der RUB statt.

Rapperin macht Stimme für Gleichberechtigung

Vortragsreihe. Wir sind alle gleich, oder? Passend zum Tag der Chancengleichheit, wird nach einer Lösung gesucht.
 

Festivaltickets für Studierende
Kunst und Theater ist für Studierende aufgrund leerer Geldbeutel nicht immer leicht erfahrbar – Dank der Festivalpässe haben jedoch 50 Studierende die Chance, die Veranstaltungen der Ruhrtriennale kostenlos zu besuchen. Bild: Training for the Future © Daniel Sadrowski / Ruhrtriennale 2018

Verlosung. Nicht nur feiert das große Theater- und Kunstfestival seine Premiere im Audimax der Ruhr-Universität – Studierende können auch 50 Festivalpässe ergattern.

Studentische Mitbestimmung

Interview. … der Senat und Fakultätsrat? Am 4. Juni fanden Wahlen an der Uni statt, aber wofür eigentlich? Leon Schmitz ist diesjähriger Wahlleiter und hat während seines Studiums über 60 Gremien durchlaufen. Für sein Engagement wurde der ehemalige studentische Senator 2017 sogar geehrt. Er stellt uns die höchsten universitären Gremien vor und erzählt, wieso es sich für Studierende lohnt, solche zu verfolgen.

Künstliche Intelligenz

Bauforschung. Ein Konsortium an der RUB forscht, wie KI auf Baustellen helfen kann.

Krebsfrüherkennung

Kommentar. Asbestverursachter Krebs kann nun früher erkannt werden. Auch die Ursachen der Krankheit sollen beseitigt werden.

Wärme für RUB und Querenburg Foto-Quelle: © Stadtwerke Bochum

Energie. Die Ruhr-Universität ist eine von Bochums größte Energieverbraucherinnen. Seit Neustem sorgt ein universitätseigenes Heizkraftwerk für Energie auf dem Campus.

Forschungsergebnisse lassen hoffen
Neue Verfahren entwickelt: Samir El-Mashtoly (rechts) und Klaus Gerwert im Labor an der Ruhr-Universität Bochum.  Bild: © Michael Schwettmann

Forschung. Biophysikern der RUB ist es gelungen, mittels Mikroskopieverfahren Resistenzen von Tumorzellen gegen Krebsmedikamente nachzuweisen. Ein bisher einmaliger Vorgang.

Die RUB versucht sich erneut im Rennen um die Krone der Forschung
Bald Elite-Arena? Die RUB wäre gut beraten, sich um andere Dinge zu kümmern. Bild: juma

Kommentar. Die RUB will erneut in den Reigen der Elite-Unis aufsteigen. Das ist auch elf Jahre nach dem ersten Scheitern keine gute Idee.

RUB zieht als erste Mieterin aufs ehemalige Opel-Gelände
Noch in Planung: Die Blaupausen für das Maker Space/Fab-Lab der Ruhr-Universität am neuen Standort Mark 51°7 lassen bereits erahnen, dass am ehemaligen Opel-Standort nun Innovationen produziert werden sollen.  Bild: hepa

RUB. Wenn der Campus zu klein wird muss man sich vergrößern. Notfalls auch auf kreative Weise. Dessen ist man sich auch an der Ruhr-Uni bewusst und daher bezieht man in Kürze die neuen Räumlichkeiten in Laer.

Einst war der Campus für 12.000 Studierende ausgelegt, heute studieren über 43.000 StudentInnen an der RUB. Deshalb ist die Ruhr-Uni gezwungen, neue Orte zu finden, an denen Lehre und Innovation möglich sind.
Nachdem die Möglichkeiten für die RUB, in der Innenstadt Räumlichkeiten zu finden mittlerweile auch erschöpft sind, geht man dazu über, kreative Lösungen zu finden.
So entsteht an dem Ort, an dem früher Autos vom Band rollten, nun ein „Quartier für Wissenschaft, Technologie und Unternehmensgründung“. Hierfür wurde am Donnerstag, den 5. April, der Mietvertrag medienwirksam unterschrieben                  

:Die Redaktion

Seiten