Nicaragua
Foto-Austellung zur aktuellen Lage in Nicaragua
Berichteten über die aktuelle Lage in Nicaragua: Osmerlin Silva und  Karina Lange. Bild: kubu

Ausstellung. In Nicaragua gehen hunderttausende Menschen gegen die Politik der Regierung auf die Straße. Fotos im Bahnhof Langendreer zeigen nun Impressionen der Protestbewegung. Bei der Vernissage am vergangenen Donnerstag gab es einen Vortrag zur aktuellen Lage im Land.

Umstrittener Nicaragua-Kanal: Intransparent, unsozial und eine Katastrophe für die Umwelt
Wildwechsel unmöglich: Die Konkurrenz zum Panamakanal pflügt sich durch den ­Regenwald. Karte: mar; ­Quelle: nature.com

Ende Dezember haben die Arbeiten für eines der größten Bauprojekte der Menschheitsgeschichte begonnen: Mit dem Nicaragua-Kanal, der dem Panamakanal Konkurrenz machen soll, erhofft sich das zweitärmste Land Amerikas einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung. Doch ebenso groß (und vielfältig) wie die Visionen sind die Zweifel und Befürchtungen im Zusammenhang mit El Gran Canal: Einzigartige Ökosysteme sind der Zerstörung ausgeliefert, die Landbevölkerung und indigene Völker haben Angst, enteignet und umgesiedelt zu werden, der wirtschaftliche Nutzen wird angezweifelt und am Ende steckt die chinesische Regierung hinter der ganzen Sache.