Jubiläum
Alumnifeste auf dem Campus: Die Ruhr-Universität lud zum 50. Geburtstag
Große Grillfeiern dank gutem Wetter: Wie hier in der Fakultät für Elektrotechnik fanden auf dem gesamten Campus Alumnifeste der einzelnen Fakultäten statt. 	Foto: tims

Im Rahmen des großen RUB50-Jubiläumswochenendes fanden neben der RUB50-Gala, der BlauPause und dem offziellen Festakt auch die Alumni-Treffen der einzelnen Fakultäten statt. Dort trafen sich die ehemaligen „Zöglinge“ der RUB, um gemeinsam den 50. Geburtstag ihrer Alma Mater zu feiern. Neben Postern, Ausstellungen und Podiumsdiskussionen gab es ein Wiedersehen mit alten Bekannten – bei sonnigen 33 Grad.

Kommentar: 50 Jahre RUB: Staatsoberhaupt Gauck hält Ansprache beim Festakt der BlauPause
Bundespräsident Gauck stattete der RUB zum 50. Jährigen Bestehen einen Besuch ab. Illustration: alx; Foto: Wikimedia Commons / Kleinschmidt

Die Eröffnung der BlauPause startete mit dem Festakt unserer Alma Mater. Zum Kreis der Eingeladenen zählten namhafte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Neben regionalen Größen, wie Bochums Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz und NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, hielt insbesondere Bundespräsident Joachim Gauck eine wertschätzende Rede. Im Fokus seiner Ansprache lag die positive Entwicklung unserer Ruhr-Uni in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

70 Jahre Befreiung vom Faschismus: Ein Gespräch mit dem Historiker Ulrich Sander
Im :bsz-Gespräch: Historiker Ulrich Sander sprach mit der :bsz über die Befreiung vom Faschismus vor 70 Jahren.     		                 Foto: bk

Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus? Im herrschenden Diskurs geht die Stimmung in die andere Richtung: Die :bsz sprach mit dem Historiker Ulrich Sander über das Kriegsende im Ruhrgebiet, die zunehmende Militarisierung und die gegenwärtige Kriegsgefahr.

Deutsches Bergbaumuseum zwischen Umbau und Sonderausstellung
Blick in die Geschichte des Bergbaus und des Bergbaumuseums. Foto: tims

Sein 85-jähriges Jubiläum feiert das Deutsche Bergbaumuseum im April diesen Jahres und lockt aktuell BesucherInnen mit diversen Sonderausstellungen. Die Dauerausstellung ist bereits zu einer Institution im Ruhrgebiet geworden: ein Muss für LokalpatriotInnen, Zugezogene und sogar für ausländische Gäste, welche die Faszination Bergbau erleben möchten – Grubenfahrt inklusive.

Ins Weltall für ’nen halben Euro
Bei Baubeginn 1962 rechnete man mit 50.000 BesucherInnen pro Jahr; heute kommen viermal so viele. Foto: Planetarium Bochum

Seit 1964 fliegen Menschen vom Planetarium Bochum aus ins Universum – wenn auch nur für eine Astronomieshow. Neben einem neuen Programm gibt es zum Jubiläum etwas ganz Besonderes: Jede Show kostet nur 50 Cent, nach dem Motto „1 Cent pro Jahr“.

Seiten