Geld
Geld sparen und verwalten mit Arne Michels
Finanzen überblicken: Steuergeschenke vermeiden. Bild: Arne Michels

Steuer-Tipp. Heute möchte ich mich schwerpunktmäßig mit der nichtselbstständigen Tätigkeit beschäftigen, aber insbesondere damit, was noch zu beachten ist.

BaföG macht das Studileben leichter… oder doch nicht?
Für euch zuständig: Das BAföG-Amt an der RUB. Foto: juma

Glosse. Willkommen im Studi-Leben: Fette Partys, geile Feten, spannende Vorlesungen, Unmengen Alkohol und heiße Flirts – bezahlt wird die Super-Studi-Sause natürlich vom halb-geschenkten BAföG! Ich stell’ mal fix ’nen Antrag auf die Almosen …

Steuer-Kolumne Teil 2
Clever Geld sparen: Mit den Steuertipps von Arne Michels kann schafft es JedeR. Foto: Arne Michels

Steuer-Tipp. Ein Gewerbe neben dem Studium zu führen, ist aus steuerlicher Sicht nicht aufwendig. Viele Studis arbeiten ohnehin schon in einer selbstständigen Tätigkeit. Die Angst, dass der Staat sich hier viel holt, ist nicht berechtig.

Musst Du die volle Summe bezahlen, wenn Dir Dein Nachweis abhanden geht?
Wild am Feiern, die Verzehrkarte geht verloren, 50 Euro werden fällig: Aber ist das wirklich zulässig? Foto: Ellen Ordóñez

Juristische Kolumne. Mit Semesterbeginn gehen auch die Start-Partys in den Clubs der Stadt wieder los. Die meisten Etablissements überreichen uns beim Eintritt eine Verzehrkarte, auf der Getränke verbucht und am Ende des Abends bezahlt werden. Doch was ist, wenn diese verloren geht? 

:bsz-Leser Simon Hartmann formuliert Kritik an Kommentar aus Ausgabe 1117.

Leserbrief. So verschieden können Impulse sein.

Studis können sich über mehr Knete freuen
Fünf Bierkästen mehr im Monat: Der Studierenden-Einkauf darf demnächst rund 50 Euro teurer sein. Foto: pixabay, public domain

Das Deutsche Studentenwerk (DSW) gab am 1. August bekannt, dass die neuen Bafög-Regelungen in den kommenden Monaten in Kraft treten werden. Studierende können sich über eine Erhöhung der Maximalförderung auf 735 Euro freuen.

Donald Trump vs. Recep Erdoğan

 

Donald Trump

Du hast ’nen Schnäuzer, ich hab Style und das Geld,

Meine Zerstörer und Kreuzer sind mein Geschenk an die Welt.

Die Welt ist das Geschenk an die großen US of A

Amerikaner sind Babos, außer sie sind Schwarze, Frauen oder Gay.

Einreise für Weiße, nur für diese Kreise, so wahr ich Trump heiße!

Ich baue ’ne Mauer gegen Diebe und Klauer, werde Moslemverhauer.

Nach dem IS kommst du, also nimm dich in Acht:

Ich habe die Power, ich habe die Macht!

 

 

Recep Erdoğan

Yo, Donald! Deine Frau ist ne slowenische Schlampe!

Welche Sau reibt Erdoğans Wunderlampe?

Ich ficke die Uni, ich ficke die Presse,

Auch Deutsche wie Böhmi, also halt deine Solariumfresse!

Du träumst von Krieg, ich lebe deinen Traum:

Ich werfe Bomben auf Kurden-Männer und -Frau’n.

Meine Beats sind fetter als die von Bass Sultan Hengst,

Du siehst mein Gesicht, wenn du an den Hass-Sultan denkst!

NRW-Wissenschaftsministerin zu Gast an der RUB
Houda Ben Said, Dr. Christina Reinhardt, Svenja Schulz, Sven Heintze (v. l. n. r.). Foto: sat

Zum Vortrag „Hochschulfinanzierung – Geht die Uni bald pleite?!“ lud der AStA am 29. Juni die Kanzlerin der RUB Dr. Christina Reinhardt und NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze ein. Wie wird die Uni finanziert, wie ist die aktuelle wirtschaftliche Lage und inwieweit greifen Drittmittel in die Hochschulfinanzierung ein?

StuPa-Wahl:Spezial – Der 8-Fragen-HoPo-Survival-Kompass: Die Positionen der Listen im Überblick
Ein studentischer Bezug sollte nach Meinung der meisten Listen gegeben sein, wenn Gelder für externe Projekte vergeben werden. Grafik: mar

Sollen studentische Gelder nur auf dem Campus eingesetzt werden?

Als Antwortmöglichkeiten gaben wir zur Auswahl:

  • Nur auf dem Campus
  • Auch externe Projekte
  • Keine Meinung

Manche Listen wählten eine dieser knappen Antwortenmöglichkeiten, andere führten es etwas weiter aus.

Neue BAföG-Kampagne des Landes-ASten-Treffen
Grafik: www.bafoeg-fuer-alle.de
Studieren und Geld: Zwei Themen, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben sollten und die sich noch weniger gegenseitig bedingen dürften. Doch die Realität sieht leider anders aus. Für quasi jedeN Studierenden spielt das Thema Geld, mal mehr und mal weniger, eine bedeutende Rolle. Wenn die Eltern nicht unterstützend aushelfen können und weitere Kriterien wie etwa in Regelzeit zu studieren, erfüllt werden, greift BAföG ein. Doch nur relativ wenige Studierende können die Kriterien für eine Unterstützung überhaupt erfüllen. Eine neue Kampagne des Landes-ASten-Treffen NRW (LAT NRW) soll das verändern. Sie fordert: BAföG für ALLE!
 

Seiten