Festival
Erste Ausgabe des Trampolin-Festivals
Einfach mal mit jemand Fremden spazieren gehen? Das ist bei dem experimentellen und außergewöhnlichen Format von Trampolin möglich. Symbolbild: CC0

Kunst. Das studentische Festival Trampolin feiert seine erste Ausgabe im Kunsthaus Essen. Erarbeitet und gezeigt werden Arbeiten von szenischen Forscher*innen.

Straßenparty in Bochum
Vor hunderttausend Leuten spielen – International Music rockte auf der 1Live Bühne. Bild:Bena

Umsonst-und-draußen-Party. Die 34. Ausgabe von Bochum Total fand am vergangen Wochenende statt und lockte Musikfans in den Pott.

34 Jahre Party im Eck
Auf der Wortschatzbühne für die ruhigen Töne verantwortlich: Selina Seidler liest aus ihrem Buch „Untergang der Kleinwelt“. Bild: bena

Musikfestival. Vier Tage lang war die Ruhrgebietsstadt die Pilgerstätte für viele Musikinteressierte rund ums Eck.

Bochum Total

Festival. Bochum Total (4.-7. Juli 2019) steht wieder vor der Tür, doch was sollte man sich alles anschauen? Wir geben Dir einen Zeitplan mit an die Hand.

Ruhr Games
Bild: bena

Jugendsportfestival. Vier Tage diente der Landschaftspark Duisburg Nord als große Sportbühne für die kleinen Sportler*innen Europas.

Bunt und laut, gegen böses Sauerkraut
Weltoffene Klänge für weltoffene Ohren – Beats Against Racism. Bild: fufu

Musikkultur. Im alten Katholikenbahnhof wurde vergangenen Samstag getanzt, gesungen, getrommelt, getrunken, gespeist, geworkshoped und das alles gemeinsam gegen Hass.

Guter Zweck
Stadtteilwerbung betreibt die Stadt Bochum mittels Wettbewerb: Vom 4. Mai bis zum 4. Juni beim Gewinner in Bärendorf. Bild:  Bearbeitung fufu

Festival. Im Rahmen des Stadtteilwettberwerbs findet Anfang Mai im Bochumer Bärendorf ein Poesiefestival mit vielen Aktionen  rund um die Sprache und die Besonderheit des Ortes statt.

Das war BochumTotal
700.000 pilgerten zum größten deutschen kostenlosen Festival: Vier Tage Musik, Poesie, Tanz und mehr. Bild: Alexander Schnreider

Musik. Angesagte Bands wie Meute oder MIA. bei bestem Wetter: Rund 700.000 Gäste strömten zum viertägigen Festival Bochum Total. Nur ein Polizeieinsatz nach dem Auftritt von Radio Havanna überschattete am Samstag das Fest.

Festival setzt auf US-Rap-Urgesteine
Wie vor 20 Jahren: Fredro Starr (im Bild links) und Sticky Fingaz (rechts) von Onyx begeisterten die Massen.  Bild: Jan Turek

Musik. Das Out4Fame-Festival hat sein fünftes Jubiläum gefeiert. In Hünxe bei Bottrop konnten Hip-Hop-Fans wieder eine musikalische Zeitreise in die 90er-Jahre unternehmen –  das goldene Zeitalter des Genres.

„Out4Fame repräsentiert realen Hip-Hop“, findet Fredro Starr von Onyx. Mit dieser Ansicht ist er nicht allein. Die beiden 22-jährigen Schulfreunde Jelle und Wallis sind extra aus der Nähe von Brüssel angereist, um amerikanische KünstlerInnen wie R.A. The Rugged Man und Black Star zu sehen, weil es in Belgien kein vergleichbares Festival gebe, wie sie berichten. Bei Temperaturen um 30 Grad und wolkenfreiem Himmel konnte man vom Freitag (29. Juni) bis zum Sonntag (1. Juli) neben einer ganzen Reihe legendärer RapperInnen, auch noch einen ähnlich legendären Fußball-Star des Ruhrgebiets und einen Heiratsantrag sehen. Wir waren für Euch vor Ort und sprachen mit einigen Beteiligten.

 :Die Redaktion

Fünftes Zeitzeug_-Festival in Bochum

WERKSCHAU. Zum fünften Mal laden RUB-Studis zum Zeitzeug_Festival ein. KünstlerInnen präsentieren szenische oder performative Arbeiten.

Seiten