Engagement
Fridays for Future an der RUB
Bild: Thomas Langfeld

Leser*innenbrief.Die Klimastreiks laufen seit über einem halben Jahr und an den Universitäten bleibt das Thema Klimakrise eine Randnotiz.

Eigene Idee, Initiative oder HoPo – kofee hilft
Ein kleines Heftchen – viele Projekte: kofee ist seit Gründung bereits über die Grenzen Bochums sehr gut vernetzt. Bild: sat

Ehrenamt. … kofee? Im zweiten Teil unserer neuen Reihe stellen wir Euch das Koordinierungs-Office für Ehrenamt und Engagement der RUB vor. In der Erstiausgabe (:bsz 1203) könnt Ihr erfahren, was Lieselle macht.

AStA-Vorsitz im Protest-Jahr 1968 und heute
Er war dabei, sie hätte damals mitgemacht: Reinhard Zimmermann und  Zeynep-Fatma Dikman sprachen über Hochschulpolitik 1968 und in der Gegenwart. Bild: bent

Hochschulpolitik. Kopien alter :bsz-Ausgaben legt Reinhard Zimmermann auf den Tisch. Der AStA-Vorsitzende von 1968 erinnert sich gerne an seine Zeit zurück, während die heutige Amtsinhaberin Zeynep-Fatma Dikman skeptischer ist. Ein Gespräch über „Springer“-Blockaden, Engagement und unpolitische Studis.

Interview mit den Sprecher*innen der FachschaftsvertreterInnenkonferenz

Studentische Selbstverwaltung. Rebecca, Freddy und Falk sind erst seit Kurzem die neuen Sprecher*innen der FachschaftsvertreterInnenkonferenz (FSVK). Die :bsz hat mit ihnen über ihre Aufgaben und Ziele gesprochen.

Studium ist, was Ihr draus macht

Kommentar. Im Sommer demonstrierte das neue Protestplenum gegen das neue Hochschulgesetz. Warum Protest notwendig ist.

AStA der Humboldt-Uni steht in der Kritik
Wer ist dieser AStA? Die Campus-Zeitung der Humboldt-Universität Berlin recherchierte vergangenes Jahr über die geheimnisvollen Vorgänge und Referent*innen hinter den hochschulpolitischen Mauern.  Bild: kac

Hochschulpolitik. Studierendenvertreter*innen der Humboldt-Uni wollen ihre Namen nicht bekanntgeben. Die Referent*innen rechtfertigen unter anderem den Datenschutz mit der Gefahr durch die AfD.

Was passiert, wenn sich keiner*r für HoPo interessiert
Spukt seit Jahren herum: Das Gespenst des hochschulpolitischen Desinteresses. Symbolbild

Kommentar. Anstatt über intransparente Referent*innenlisten sollte über hochschulpolitisches Interesse gesprochen werden!

Historiker*innen kämpfen für Stellenerhalt
Auch abseits von Hochschulpolitik: Die Wichtigkeit von studentischem Engagement. Bild: stem

Mitbestimmung. Mit einer Petition haben sich zwei Studentinnen dafür eingesetzt, die Stelle ihres Dozenten zu erhalten. Dabei ging es ihnen nicht nur um den Lehrenden, sondern auch darum, ein Zeichen von studentischem Engagement zu setzen.

#BloggerFürFlüchtlinge: Internetprojekt bringt HelferInnen und Geflüchtete zusammen

Am Anfang waren sie zu viert, erzählt Literaturbloggerin Karla Paul. Vier BloggerInnen, denen die Nachrichten über rechte Demos und brennende Geflüchtetenheime so sehr auf den Magen schlugen, dass sie mit dem Projekt #BloggerFürFlüchtlinge ein Zeichen der Willkommenskultur und des Engagements setzen wollten.

Friedensnobelpreis erweckt Zweifel und (Schaden)Freude
Raus mit dem roten Teppich und Tinte auf den Nicht-Angriffspakt: Denn beim Friedensnobelpreis schieben sich die Mächtigen schon seit Jahren die Ehrungen hin und her. Wir sind enttäuscht und vergeben unseren eigenen Pazifismus-Pokal.     Karikatur: ck

Peinlicher Pazifismus-Pokal-Poker: Nach Nixon, Obama, Nato und Co. hätte Merkel den Friedensnobelpreis bekommen müssen.

Seiten