Botanischer Garten
Verborgene Lebenswelten
Pilzaustellung im Botanischen Garten: Pilze haben einen essentiellen Wert in Gesellschaft. Bild:stem

Ausstellung. Bei der ersten großen Pilzausstellung im Botanischen Garten der RUB wurde eine Vielzahl von Pilzen gezeigt, von denen viele komplett unterschiedliche Funktionen haben.

20 years ofChinese-German Cooperation
The chinese garden: A gift from Tongji University. Bild: Jan Turek

:BSZ international. The Chinese-German University College (CDHK) celebrated its 20th anniversary in Berlin on 14 May. Representatives of the RUB were also present.

Zum ersten Mal erblühte eine Titanenwurz im Ruhrgebiet
Der lateinische Name der Pflanze entstammt dem Aussehen des gelben Blütenstandes. Foto: gin

Sensation. Die weltweit größte Blume erblühte letzten Sonntagabend erstmals und lockte bis zu 5.000 Schaulustige und Interessierte in den Botanischen Garten der RUB.

Entspannung am Campus: der Botanische Garten
Entspannungsort Chinesischer Garten: ein Teil des Botanischen Gartens. Foto: kac

Gartenkultur. Der Botanische Garten der RUB bietet Euch viele exotische Pflanzen und einen Ort zur Entspannung.

Letzte Führung 2016 durch den Chinesischen Garten der RUB mit BesucherInnenrekord
Entspannung, wohin das Auge blickt: Die Atmosphäre im Chinesischen Garten ist beruhigend und macht den Alltag beinahe vergessen. Foto: tom

Der Chinesische Garten e. V. lud am vergangenen Samstag, den 20. August, zur letzten Führung dieses Jahres. Rund 100 Interessierte nahmen an der gut einstündigen Führung von Dr. Klaus Fröhlich und Dr. Bernhard Kampmann teil.

Woche der Botanischen Gärten: Thema Shakespeare
Titania und Zettel: Katharina Losekamm (oben links), Elisabeth Müller (o. r.), Lena Räther (u. l.), Christine Ruthenfranz (u. l.). Foto: Karin Freymeyer

Zurzeit findet im Botanischen Garten der RUB die Ausstellung „Garten = Theater oder Shakespeares Pflanzenwelt“ von Dr. Stefan Schneckenburger (TU Darmstadt) statt. Studierende der RUB und der Folkwang Universität der Künste ergänzten die Ausstellung mit Rezitationen, verschiedenen Textstellen und chorischem Sprechen und luden am Sonntag, den 19. Juni zum Matinee in den Botanischen Garten der RUB ein.

Ein Semester bis zur Ernte: Studierende bauen Gemüse an
Fleißige Hände: In ein paar Wochen kann man ernten. Foto: kac

Im Optionalbereichsseminar „Gärtnern für Nicht-Biologen“ lernen Studierende, wie sie selbst Gemüse anbauen. Aktuell entsteht ein eigener Studi-Garten.

 
Ehrentag der Pflanze

Wer in den letzten Tagen im Chinesischen Garten der RUB entspannen wollte, stand vor verschlossenen Türen: „Aufgrund von Vandalismus vorerst geschlossen!“ Wer jedoch am 13. April zum Ehrentag der Pflanze viel Grün erspähen möchte, wird sich sowieso eher im Rest des Botanischen Gartens aufhalten.

Mit dem Smartphone kann jetzt jedeR zum/-r PflanzenexpertIn werden
Technik und Natur: Via QR-Code gibt es Informationen über die Pflanzenwelt direkt aufs Handy. Fotos: dh

Laue 20 Grad, Frühblüher und die ersten bunten Schmetterlinge: Am Wochenende haben wir einen Vorgeschmack auf den Frühling bekommen. Zu wohl keiner anderen Jahreszeit wirkt die Natur lebendiger als kurz nach ihrem Erwachen aus dem Winterschlaf. Wer diesen Erneuerungsprozess nicht zwischen Betontürmen verpassen möchte, kann einen Ausflug in den Botanischen Garten der Ruhr-Universität machen – und dort zusätzlich Wissenswertes rund um die Flora verschiedener Kontinente erfahren. Neben den obligatorischen Beschriftungstafeln sind neuerdings QR-Codes an einigen Pflanzen platziert. Denn ein von Studierenden verschiedener Fachrichtungen entwickelter Audioguide ist gerade in seine Testphase gestartet.